LCD-TVs verkaufen sich besser als Röhrenfernseher

Im dritten Quartal 2006 wurden 10,8 Millionen LCD-Geräte vertrieben

Im dritten Quartal 2006 sind Berechnungen der Marktforscher von Display Search zufolge in Europa erstmals mehr LCD- als herkömmliche Röhrenfernseher verkauft worden. Im Vergleich zum dritten Quartal 2005 ist der weltweite Verkauf von LCD-TVs um 99 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden in den drei Monaten 10,8 Millionen Geräte vertrieben.

Der Übergang zu digitalen Fernsehern kommt für Display Search eher als erwartet. Zum Teil liegt das daran, dass die Hersteller die Preise immer weiter senken. Auf der anderen Seite hegen die Verbraucher großes Interesse an der hoch auflösenden Fernsehtechnik. Unter den digitalen TV-Standards machen LCD-Geräte Boden auf Plasma-Fernseher gut. Zwar stieg die Zahl der Verkäufe bei den Plasma-TVs in Nordamerika mit 38 Prozent ein wenig mehr als bei LCDs (35 Prozent), in anderen Regionen nahm sie hingegen ab.

Üblicherweise haben LCD- gegenüber Plasma-Fernsehern kleinere Bildschirme, doch die LCD-Displays legen an Größe zu. Mittlerweile verkaufen LCD-Hersteller auch 40-Zoll-Modelle. Diese Größenregion war bisher die Domäne der Plasma-Geräte. Im nächsten Jahr wollen die LCD-Entwickler den 50-Zoll-Bereich mit einer Technik zur Steigerung der Bildqualität in Angriff nehmen. Im Gegenzug haben die Plasma-Hersteller die Preise gesenkt.

Samsung und LG streiten um die Marktführerschaft im Flachbildschirmsegment. Laut Display Search hat Samsung im dritten Quartal 2006 weltweit mehr Fernseher verkauft als jedes andere Unternehmen. Der Hersteller steigerte seine Verkaufszahlen auf 11,2 Prozent. LG folgt mit 9,9 Prozent auf Platz zwei. Bei den Einnahmen aus dem TV-Verkauf führt Samsung mit 15,2 Prozent Marktanteil vor Sony (10,3 Prozent).

Themenseiten: Business, LG, Samsung, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu LCD-TVs verkaufen sich besser als Röhrenfernseher

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. November 2006 um 15:19 von RP

    weil Lieferanten keine Röhren TV mehr anbieten
    steht der Kunde vor der Qual der Wahl und greift zwangsläufig auf den teuren Schrott (LCD, Plasma)zurück. Leider werden keine schönen funktionsfähigen Röhrengeräte mehr im großen Stil vertrieben, so dass der Kunde (Tester)hier den experimentellen Qualitäten des Herstellers gnadenlos verfallen ist.

  • Am 29. November 2006 um 9:38 von wosch

    Mangelhafte Bildqualität
    Ich würde mir auch liebend gerne einen Flach-TV kaufen. Aber jedesmal wenn ich in diversen Läden die Bildqualität bei "normalen" Fernsehsendungen sehe, dann frage ich mich, warum soll ich viel Geld ausgeben, für ein SCHLECHTERES Bild????
    Was nutzen mir die tollsten HD-Demo Filmchen, wenn das Standard TV Programm schlechter ist, als zuvor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *