ESA launcht Videochat im All

Deutscher Astronaut beantwortet Fragen aus der Raumstation

Wer sich schon immer einmal mit einem Astronauten im All unterhalten wollte, bekommt durch die europäische Weltraumorganisation ESA nun die Möglichkeit dazu. In einer Kooperation mit dem Webportal von T-Online wird am kommenden Dienstag, dem 28. November, der weltweit erste Internet-Videochat ins All gestartet. Interessierte werden an diesem Tag zwischen 21 und 22 Uhr die Chance erhalten, mit dem deutschen ESA-Astronauten Thomas Reiter in Verbindung zu treten. Er führt im Auftrag der ESA auf einer sechsmonatigen Mission in der Internationalen Raumstation (ISS) wissenschaftliche Experimente durch.

„Interaktive Medien wie Webblogs oder Video-Chats eröffnen gänzlich neue Möglichkeiten, um die Raumfahrt über Internet direkt ins Wohnzimmer zu bringen“, meint ESA-Sprecher Berhard von Weyhe. Mit derartigen Aktionen trage man auch dem Trend Rechnung, dass viele Leute ein verstärktes Informationsbedürfnis hätten, was die Entwicklung der Raumfahrt und Missionen im All betreffe. Mit dem Experiment eines Web-Chats wolle man zudem vor allem auch die jüngere Generation ansprechen, die von diesem Kommunikationsmittel tagtäglich Gebrauch mache, so von Weyhe.

Um Fragen zu stellen, können Anwender unter einem selbst gewählten Usernamen das T-Online-Portal benutzen. Die Fragen werden vom Europäischen Astronautenzentrum in Köln moderiert und gegebenenfalls an Thomas Reiter weitergesendet. Dieser beantwortet die gestellten Fragen. Um die Videoverbindung mit Ton zusätzlich abzusichern, findet gleichzeitig eine schriftliche Transkription statt, die im zweigeteilten Chatfenster ebenfalls dargestellt wird.

Vor und nach dem Chat stellt sich zudem der ESA-Astronaut Reinhold Ewald ebenfalls einigen der Fragen. Er fungiert als Moderator von der Erde aus. Der ESA zufolge sollen Anwender nach Absenden ihrer Frage informiert werden, ob diese weitergeleitet und beantwortet wird.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ESA launcht Videochat im All

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *