Sans-Institut benennt die wichtigsten Angriffsziele von Hackern

Spear Phishing ist auf dem Vormarsch

Das Sans-Institut hat am Mittwoch eine aktuelle Liste der populärsten Angriffsziele im Internet veröffentlicht. Die jährlich erscheinende Auflistung wird vom Sans-Institut zusammen mit Sicherheitsexperten aus Industrie und Regierung erstellt. Sie soll als Indikator für mögliche Schwachstellen in Unternehmen dienen.

Im Bereich Betriebssysteme werden Microsoft-Produkte wie der Internet Explorer, die Office-Programme oder die Windowsdienste genannt. Aber auch Mac OS X oder Schwachstellen in der Konfiguration von Unix findet man in der Aufstellung. In den Bereichen Netzwerk und Software gehören P2P-Programme, VoIP-Telefone und Web-Applikationen zu den beliebtesten Zielen von Hackern.

In der Kategorie Sicherheitsrichtlinien und Personal wird der Benutzer als Risiko aufgeführt. „Die Spear-Phishing-Attacken aus Asien und Osteuropa nehmen stetig zu“, sagte Rohit Dhamankar, Chefentwickler bei Tippingpoint und Mitglied von Sans. Beim Spear Phising wird eine als interne Firmennachricht getarnte E-Mail nur an ausgewählte Personenkreise in Unternehmen verschickt. Damit soll die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, dass jemand den enthaltenen Schadcode ausführt.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sans-Institut benennt die wichtigsten Angriffsziele von Hackern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *