Indien: Branchenverband warnt vor Fachkräftemangel

Defizit beläuft sich auf bis zu eine Million Arbeiter bis 2010

Der indische IT-Branchenverband Nasscom hat Warnungen vor einem Fachkräftemangel in Indien wiederholt. Laut dem Verbandspräsidenten Kiran Karnik werden bis 2010 zusätzliche 500.000 IT-Fachkräfte benötigt, um das geplante Wachstum zu erfüllen.

„Der Fachkräftemangel wird direkt die Entwicklung der Wirtschaft beeinflussen. Er wird auch Auswirkungen auf Art und Umfang von Outsorcing-Projekten und die Erträge in Indien haben“, sagte der Nasscom-Vizepräsident Sunil Mehta. Zur Lösung des Problems sollen mehr Interessenten für die IT-Branche gewonnen werden. Durch bessere Ausbildung und Qualifizierung sowie mehr Freiheit bei der Auswahl von Jobs soll der Mitarbeiterschwund reduziert werden.

Der Fachkräftemangel ist Nasscom schon länger bekannt. Eine im Vorjahr beauftragte Kinsey-Studie hatte den Mangel auf eine Million zusätzliche Mitarbeiter beziffert, die benötigt werden, um den vorhandenen Marktanteil halten zu können. „Wir hoffen, dass wir mit den ergriffenen Maßnahmen das Defizit ausgleichen können“, ergänzte Mehta.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Indien: Branchenverband warnt vor Fachkräftemangel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *