Nvidia stellt neuen High-End-Grafikchip vor

Erste Karten mit Geforce 8800 sind ab sofort erhältlich

Nvidia hat den neuen Grafikchip Geforce 8800 vorgestellt. Als Kern der Neuentwicklung gilt die Unified Shader Architecture. Die Geforce 8800 unterstützt außerdem DirectX 10 und bietet mehr Leistung für grafikintensive Anwendungen wie hochauflösende Videos oder die Aero-Oberfläche von Windows Vista.

Die Unified Shader Architecture ordnet die Transistoren nicht mehr fest dem Pixel Shading oder dem Vertex Shading zu. Vielmehr können bisher ungenutzte Transistoren der Pixel-Shader-Einheit auch Vertex Shading übernehmen – und umgekehrt. Diese Technik soll die gesamte Grafikleistung eines Computers dramatisch verbessern, sagte Ujesh Desai, Hauptgeschäftsführer bei Nvidia für Desktop-GPUs.

Die Geforce 8800 GTX und 8800 GTS werden als erste Grafikkarten diese Technik nutzen. Modelle diverser Hersteller sind ab sofort erhältlich. Die Einstiegspreise liegen bei 599 Dollar für eine GTX-Karte und 449 Dollar für das GTS-Modell.

Themenseiten: Grafikchips, Hardware, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia stellt neuen High-End-Grafikchip vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *