Microsoft stellt Entwicklertools für Vista vor

Unternehmen will zur Erstellung von Vista-Anwendungen ermuntern

In der Hoffnung, Software-Entwickler zur Erstellung von Windows-Vista-Anwendungen anzuspornen, stellt Microsoft drei Tools vor. Auf zwei Entwickler-Konferenzen, der Microsoft Tech Ed in Barcelona und der VS Connections in Las Vegas, kündigt der Software-Riese die Veröffentlichung der Entwicklungsprogramme an.

Neben .Net Framework 3.0 wird es ein Plugin für „Visual Studio 2005 Tools für Office“ sowie die zweite Beta des Webentwickler-Toolkits ASP.Net AJAX (Codename: Atlas) geben.

.Net Framework 3.0 wird benötigt, um Vista-Anwendungen zu entwickeln und zu betreiben. Die Software erlaubt es Entwicklern, Anwendungen zu erstellen, die Vistas neue Benutzerschnittstelle, Kommunikationssystem und Sicherheitsfeatures nutzen. Windows Vista soll für Geschäftskunden Ende November erhältlich sein. Privatanwender müssen sich hingegen noch bis Januar 2007 gedulden.

Mit dem Plugin für „Visual Studio 2005 Tools für Office“ lassen sich Anwendungen für Excel, Word und andere Office-2007-Programme erstellen. Das Addon ermögliche es Entwicklern, Anwendungen zu programmieren, die das neue User-Interface und andere Besonderheiten von Office 2007 nutzen, sagte Microsoft-Produktmanager Brian Goldfarb. Das Update soll Anfang nächsten Jahres veröffentlicht werden.

Das Atlas-AJAX-Tool für Webentwickler soll die Erstellung von Webanwendungen beschleunigen, die in einem Browser oder auf einem Server laufen. Die Software ist mit den gängigen Standards kompatibel und soll problemlos mit anderen serverbasierten Scriptsprachen wie PHP zusammenarbeiten. Eine Testversion des Tools werde gegen Jahresende als freier Download bereit stehen, erklärte Goldfarb.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft stellt Entwicklertools für Vista vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *