LED könnte bald Glühbirne ersetzen

Massive Energieeinsparungen wären die Folge

Forscher haben letzte Woche während des Semi-Nanoforum in Santa Barbara (Kalifornien) erklärt, dass lichtemittierende Dioden (LED) in etwa zwei Jahren wirtschaftlicher als Glühbirnen sein werden. Steven DenBaars, Professor für Materialforschung an der University of California in Santa Barbara, sagte, dass bereits jetzt LED-Leuchtmittel zur Verfügung stehen, welche die Lichtleistung einer herkömmlichen 60-Watt-Glühbirne besitzen.

Eine solche LED kostet zurzeit noch etwa 60 Dollar, der jährliche Preisverfall liegt aber bei rund 50 Prozent. In zwei Jahren wird der Preis 20 Dollar betragen. Dauereinsatz vorausgesetzt, „rechnet sich dieser Preis über die Energieersparnis in einem Jahr“, sagte DenBaars.

Neben der langen Lebensdauer einer LED von etwa 100.000 Stunden spart diese Technik auch sehr viel Energie ein. Etwa 22 Prozent des US-amerikanischen Energiebedarfs werden laut der staatlichen Energiebehörde für die Beleuchtung benötigt. Wenn ein Viertel der Glühbirnen durch LED ersetzt wird, dann könnten in den Vereinigten Staaten bis zum Jahr 2025 maximal 155 Milliarden Dollar eingespart werden, sagte DenBaars. Weltweit würde dies den CO2-Ausstoß um über 750 Millionen Tonnen reduzieren.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu LED könnte bald Glühbirne ersetzen

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. November 2006 um 13:18 von -

    LED-Lampen in der Praxis
    Ein Artikel bei Telepolis von heute morgen kommt zu dem Ergebnis, dass LED-Lampen noch nicht für den praktischen Einsatz geeignet sind:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23712/1.html

    • Am 6. November 2006 um 14:29 von Paul

      LED-Lampen in der Praxis
      Also meine Taschenlampe mit 42 LED’s funktioniert hervorragend, ist hell und sparsam. Und meine Seilbeleuchtung mit einem 40Watt Trafo und 10 Halogenfassungen, in denen jeweils 42 Led’s eingebaut sind, ist sehr hell, keine Hitzeentwicklung und für die Menge an Licht auch sehr sparsam. Wenn man noch die Lebensdauer dazurechnet dauert es mir eh sehr lange bis sich diese Art von Beleuchtung durchsetzt.

    • Am 6. November 2006 um 16:24 von Michael

      AW: LED-Lampen in der Praxis
      Die Überschrift des Artikels beinhaltet ja auch "könnte", is also im Konjunktiv formuliert ;)

    • Am 6. November 2006 um 20:28 von Fritz

      AW: LED-Lampen in der Praxis
      Gut aufgepasst? Dein Artikel spricht von JETZT, der hier spricht von dem, was in zwei Jahren sein wird.

  • Am 6. November 2006 um 20:38 von M. Creutziger

    LED statt Glühbirne
    Dann nehme man einfach das Tagfahrlicht im Auto. 20 statt 150 Watt. Weniger Arbeit für die Lichtmaschine, ergo weniger Kraftstoffverbrauch. bei nur 1 Liter auf 500 km (grobe Schätzung) x zig Millionen Autos weltweit, nicht zu erahnen was da rumkommt. ;)
    Ach und sieht auch noch goil aus!

  • Am 7. November 2006 um 9:59 von K. Weller

    LED-Beleuchtung .. eine Frage des Preises
    Hallo,
    LEDs können bereits heute sinnvoll als Leuchtmittel eingesetzt werden. Siehe z.B. http://www.ledscale.de . Allerdings setzt der heute noch hohe Preis Grenzen in der Verbreitung. Gewarnt werden muß vor dem MR16-Ersatz-Mist der suggeriert mit 1,5 Watt an LEDs eine 50 W Halogenlampe ersetzen zu können.

    Grüsse
    K. Weller

  • Am 7. November 2006 um 16:25 von Lämpchen

    LED-Lampen in der Praxis
    Junge, sind die aber schnell… ;-)
    Sorry, bei mir sind die LED´s schon seit über 2 Jahren in gebrauch.
    Was mich hier eher stört, der Einsatz von LED für 220 Volt. Die LED´s gehen, aber die Elektrik zum anpassen, hat noch gewaltig eine Macke, sind schon einige so gefreckelt. Ansonsten, kann ich nur sagen….Licht an und den Stromzähler noch anschubsen, damit er sich bewegt. Das RWE hat sich schon bei mir beschwert, ich würde zuwenig STROM verbrauchen, nur wo bekomme ich soviele LED´s her, um mehr Strom zu verbrauchen…????
    ;-) das wird auch mir zu teuer….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *