Vista und Office 2007 für Unternehmen ab 30. November

Offizieller Launch-Event findet an der Nasdaq in New York statt

Microsoft will Windows Vista, Office 2007 und Exchange 2007 am 30. November offiziell einführen. Der als „New Day for Business“ bezeichnete Event soll an der Nasdaq in New York stattfinden. Die Hauptrolle werde CEO Steve Ballmer spielen.

Ursprünglich sollten Windows Vista und Office 2007 rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen. Nach erneuten Verzögerungen hat sich Microsoft aber für eine Markteinführung in zwei Stufen entschlossen: So sollen die Produkte für Unternehmen noch in diesem Jahr verfügbar sein, der Launch für Endanwender ist für Januar geplant.

Obwohl auch Exchange 2007 auf dem Event eine Rolle spielen soll, wird der Code laut einem Vertreter von Microsoft erst im Dezember fertig. Die Software könne ab 1. Dezember vorbestellt werden.

Microsoft hofft, durch den gemeinsamen Marktstart der drei Business-Produkte zusätzliche Aufmerksamkeit erzeugen zu können. „Da sie das erste Mal in zehn Jahren gemeinsam eingeführt werden, werden diese Produkte die IT-Branche stärken und es Unternehmen ermöglichen, sich auf ihre wichtigste Ressource zu konzentrieren: auf die Menschen.“

Im Januar, wenn Windows Vista und Office 2007 auch für Endkunden verfügbar sind, soll ein weiterer Launch-Event stattfinden. Der genaue Termin ist derzeit nicht bekannt.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vista und Office 2007 für Unternehmen ab 30. November

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *