Wissenschaftler entwickeln bakterienfeindliche Tastatur

Zahl der Toten in Krankenhäusern soll mit Silikon-Trick sinken

Wissenschafter des University College London Hospitals NHS Trust haben eine Tastatur entwickelt, die das Auftreten von MRSA-Infektionen um bis zu zehn Prozent verringern soll. Untersuchungen haben ergeben, dass bis zu 25 Prozent der Tastaturen MRSA-Bakterien aufweisen. Derartige – im Krankenhaus übertragene – Infektionen töten in Großbritannien jährlich rund 5000 Menschen. Häufig werden für die Tastaturen Abdeckungen aus Plastik verwendet, die ebenfalls schwer zu reinigen sind. Die neu entwickelte Tastatur ist flach und daher leicht sauber zu halten. Zusätzlich ist sie zur Abwehr der Bakterien mit Silikon überzogen. Derzeit werden die ersten Tastaturen im Alltagsbetrieb der Krankenhäuser eingesetzt.

Diese Tastatur ist eine von mehreren Ideen, die Vertreter der NHS geprüft hatten. Dazu gehörten unter anderem auch mit Silber überzogene Katheter und der Einsatz von Wasserstoffperoxid-Dampf für die Reinigung. Die Gesundheitsorganisationen waren aufgefordert worden, das Auftreten von MRSA-Fällen bis zum Jahr 2008 zu halbieren.

Die UCL-Infektionsexpertin Duncan Burton erklärte, dass die neuen flachen Tastaturen für die Krankenschwestern leicht mit Reinigungstüchern abzuwischen seien. Ein automatisches Lichtsignal erinnert daran, dass die Tastaturen gereinigt werden müssen. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Reinigen der Tastaturen zwei Mal am Tag das Aufkommen von Bakterien um 70 Prozent verringern kann.

Die Idee für die neuen Tastaturen geht auf den Mikrobiologen Peter Wilson zurück. Er ist überzeugt, dass die Anzahl der eingesetzten Tastaturen in den nächsten Jahren astronomisch ansteigen wird. „Wir entwickeln uns in Richtung elektronischer Aufzeichnung der Patientendaten. Das bedeutet, dass alles was bisher auf der Krankenkarte am Bett stand, jetzt über die Tastatur in den Computer eingegeben werden wird. Das Risiko einer Ansteckung über die Tastaturen wird sich rasch vervielfachen.“

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wissenschaftler entwickeln bakterienfeindliche Tastatur

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *