Microsoft tritt Klagewelle gegen Software-Fälscher los

Auch zehn Verfahren in Deutschland gestartet

Microsoft will künftiger härter gegen den Handel mit gefälschter Software vorgehen. Zu den insgesamt 55 Rechtsmassnahmen gehören 15 in den Vereinigten Staaten, zehn in Deutschland, zehn in den Niederlanden, fünf in Frankreich und fünf in Grossbritannien.

Die Klagen richten sich gegen Verkäufer, die ihre Ebay-Konten genutzt haben, um gefälschte Software an Konsumenten und Unternehmen zu verhökern. „Viele der Beklagten erhielten Warnungen über ihr widerrechtliches Verhalten, bevor Rechtsmassnahmen eingeleitet wurden“, beteuert Microsoft. Allerdings kamen diese Warnungen bereits in Gestalt einer schriftlichen Unterlassungsanordnung an.

Bei der Jagd auf kriminelle Verkäufer nutzt der Redmonder Riese sein Microsofts Windows Genuine Advantage (WGA) Programm: Konsumenten können hier überprüfen, ob ihre Software legalen Ursprungs ist und während dieses Prozesses Produkt-Downloads, Windows-Updates und andere spezielle Angebote erhalten. Kunden haben den Konzern selbst auf gefälschte Software hingewiesen, so Microsoft.

„Gefälschte Software ist fehlerhaft und gefährlich, weil die Fälscher sich am einzigartigen Software-Code zu schaffen machen“, so der Microsoft-Rechtsanwalt Matt Lundy. Man sei fest entschlossen, die notwendigen rechtlichen Schritte zu unternehmen, um Konsumenten weltweit vor den Gefahren gefälschter Software zu schützen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Microsoft tritt Klagewelle gegen Software-Fälscher los

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. November 2006 um 10:36 von onlymac

    Klagewelle
    Wer schützt die Menschheit vor schlechten Betriebssystemen????

    • Am 2. November 2006 um 11:29 von öftermalwasneues

      AW: Klagewelle
      gähn…. mal ne neue Platte auflegen wäre nicht schlecht.

    • Am 2. November 2006 um 17:56 von der dude

      AW: Klagewelle
      lol

      Apple oder z.B. RedHat…

    • Am 18. Oktober 2007 um 12:11 von Meaper

      AW: Klagewelle
      @onlymac: Niemand ist gezwungen, Microsoft-Produkte zu verwenden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *