Separate Lautstärkeregelung für jede Anwendung

Die präzise Reglung der Lautstärke unter Windows ist bislang eher dem Zufall überlassen. Zahlreiche Schieberegler verwirren den Anwender. Unter Windows Vista hat Microsoft mit diesen Schwächen aufgeräumt.

Die Situation dürfte vielen Windows-Nutzern bekannt vorkommen: Nachdem man die Lautstärke für das Ansehen eines Films passend eingestellt hat, ist der Systemsound beim Herunterfahren viel zu laut.

Chaos unter Windows XP: Welcher Regler was steuert, dürfte für viele Anwender unklar sein. (Screenshot: ZDNet)

Dies ist auf die antiquierten Steuerungsmechanismen von Windows zurückzuführen, die den Anwender mit Bezeichnungen wie Wave oder SW-Synthesizer im Unklaren über ihre Auswirkungen lassen. Dazu kommt, dass Programme wie der Media Player noch über eigene Einstellmöglichkeiten verfügen, die jedoch nicht mit der Hauptregelung in Verbindung stehen.

Basierend auf einem neu entwickelten Audiostack verfolgt Windows Vista in diesem Bereich eine andere Philosophie. Neben einem Hauptregler, der die Lautstärke aller unter Windows ausgegebenen Sounds steuert, stehen für geöffnete Programme wie Media Player eigene Regler zur Verfügung. Auch die Lautstärke der Windows-Systemsounds lässt sich separat modifizieren.

Unter Windows Vista kann die Lautstärke für jede Anwendung separat geregelt werden. (Screenshot: ZDNet)

Im Vergleich zu Windows XP ist die Lösung also deutlich transparenter: Zu laute Systemsounds beim Beenden von Windows und zielloses Betätigen verschiedener Regler dürften damit der Vergangenheit angehören.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows, Windows Vista, Windows XP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Separate Lautstärkeregelung für jede Anwendung

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Mai 2009 um 15:54 von Marco

    Der größte Umstand…
    Bei allen vernünftigen Anwendungen kann man die Lautstärke anpassen, die neue methode ist inkompatibel, um nicht zu sagen verwirrend, Soundanwendungen werden unnötig verumständlicht….
    Einer der größten Minuspunkte überhaupt.

  • Am 4. August 2009 um 19:42 von Guido

    Vista und Lautstärke
    Die Verknüpfung der Regler ist absolut unbrauchbar.
    Ich ärgere mich seit Monaten damit rum.
    Das Problem ist folgendes :
    Wenn ich eine Soundaufnahme machen möchte, muss ich die
    Lautstärke anpassen, um ein vernüftiges Aufnahmelevel zu
    erreichen. Dabei wird aber die hörbare Lautstärke zu laut.
    Wenn ich jetzt die Lautstärke zurücknehme, wird aber auch
    das Aufnahmelevel abgesenkt, weil die Regler verknüpft sind.
    Also greife ich zu einem Ohrhörer, dessen Lautstärke separat
    angepasst werden kann. Das kann aber doch nicht die Lösung sein.
    Es gibt leider keine mir bekannte Möglichkeit, diese Regler-
    verknüpfung aufzuheben. Ich kann nur hoffen, dass das unter
    Windows 7 besser wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *