Sourcelabs sichert sich zusätzliche Finanzmittel

Investoren geben sieben Millionen Dollar

Das Open-Source-Unternehmen Sourcelabs hat im Rahmen einer Serie-B-Finanzierung von Investoren insgesamt sieben Millionen Dollar erhalten. Mit wachsender Akzeptanz von Open-Source bei Unternehmen wird Kapital zur Weiterentwicklung eines automatisierten Supportsystems und zur Ausweitung der Verkaufsaktivitäten benötigt, sagte der CEO Byron Sebastian am Mittwoch.

Investor Brad Silverberg von Ignition Partners ergänzte, dass das „automatisierte Supportsystem die Geheimwaffe von Sourcelabs ist.“ Diese Software erlaubt das selbstständige Finden und Diagnostizieren von Fehlern und kann somit Problemlösungen beschleunigen.

Als Investoren wurden neben Ignition Partners auch die Unternehmen Index Ventures und die bei der Kapitalisierung federführende Madrona Venture Group genannt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sourcelabs sichert sich zusätzliche Finanzmittel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *