Sophos integriert Funktionen zur Kontrolle von Applikationen

Security-Anbieter will Anforderungen von Unternehmen besser gerecht werden

Sophos Antivirus 6 bietet Administratoren die Möglichkeit, die Ausführung von Anwendungen wie Seti@Home zu verhindern. Solche Applikationen können entgegen den Interessen eines Unternehmens Ressourcen in einem Netzwerk beanspruchen.

Das Feature wird laut Sophos auch genutzt, um Programme in den Bereichen VoIP, Peer-to-Peer und Instant Messaging zu blockieren. Diese können die Sicherheit von Unternehmensnetzwerken beeinträchtigen.

Sophos will durch die Integration solcher Möglichkeiten in den Bereich Desktop Management vordringen und damit verstärkt auf die Anforderungen von Firmen reagieren.

Themenseiten: Software, Sophos

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sophos integriert Funktionen zur Kontrolle von Applikationen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *