Systems: Safenet mit Verschlüsselungslösung für Festplatten

Protectdrive schützt neben Festplatten auch mobile USB-Geräte

Der Sicherheitsspezialist Safenet hat auf der aktuell stattfindenden Computerfachmesse Systems mit „Protectdrive Enterprise Version“ eine neue Lösung zur Festplattenverschlüsselung präsentiert. „Die Software schützt vertrauliche Daten auf Laptops, Workstations, Servern und mobilen Speichermedien und ist direkt in das Active Directory Management-System von Microsoft integrierbar“, erläutert Ansgar Dodt, Director Embedded bei Safenet.

Der IT-Administrator im Unternehmen kann wählen, ob er die Software lokal am Arbeitsplatz oder zentral über Mircrosoft Active Directory steuern möchte. „Er ist bei der Verwaltung nicht auf ein eigenes Management-Tool angewiesen, sondern arbeitet in seinem gewohnten Umfeld. Damit wird auch der Schulungsaufwand auf ein Minimum reduziert“, so Dodt. Dieser Ansatz macht es für die Unternehmen möglich, bei der Steuerung von Chiffriersoftware auf bereits bestehende Prozesse und Know-How sowie auf vorhandene Soft- und Hardware zurückgreifen zu können.

„Safenet arbeitet eng mit Microsoft und anderen Branchengrößen zusammen, um den Kunden dabei zu helfen, ihre Total Costs of Ownership zu senken“, erläutert Dodt. „Die Nutzung des weit verbreiteten Active Directory von Microsoft als Management-Tool der Protectdrive Enterprise Version ist ein gutes Beispiel dafür, wie unsere Kunden ihre bestehenden IT-Infrastrukturen zur Festplattenverschlüsselung einsetzen können.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Systems: Safenet mit Verschlüsselungslösung für Festplatten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *