Openvz: Virtualisierung für Power-Prozessoren

Entwicklung wird von IBM unterstützt

Entwickler des Softwareunternehmens Swsoft haben am Freitag eine Version der Linux Virtualisierungslösung Openvz angekündigt, die auf Power-Prozessoren lauffähig ist. Openvz kann mittels Virtualisierung ein einzelnes Linux System in teilweise unabhängige Domänen unterteilen, wodurch die Effektivität von Linux Servern erhöht wird.

Nach Angaben eines Swsoft Sprechers hat IBM die benötigte Hardware für die Unterstützung der neuen Version geliefert, um Linux Programmierer zu ermutigen, Applikationen auf Power-basierte Computer zu portieren.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Openvz: Virtualisierung für Power-Prozessoren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *