Betatest von Virtual PC 2007 hat begonnen

Software soll später zum kostenlosen Download bereitstehen

Microsoft hat den Betatest seiner Virtualisierungssoftware Virtual PC 2007 gestartet. Die Anwendung soll nach Abschluss wie die aktuelle Version zum kostenlosen Download bereitstehen.

Zu den Neuerungen von Virtual PC 2007 gehört die Unterstützung von Windows Vista als Host- und Gast-Betriebssystem. Allerdings arbeitet das Programm nur unter den Vista-Varianten Business, Enterprise und Ultimate. Home Basic und Home Premium bleiben außen vor. Virtual PC 2007 nutzt die Hardwarebeschleunigung moderner Prozessoren wie Core 2 Duo und Athlon 64 X2 (Sockel AM2). Dadurch werden die mit der Virtualisierung verbundenen Performanceeinbußen verringert.

Während das Host-Betriebssystem auch eine 64-Bit-Version sein kann, werden als Gast weiterhin nur 32-Bit-Versionen unterstützt. Virtual PC 2007 soll Anfang nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Interessenten können sich unter Microsoft Connect für den Betatest bewerben. Dazu ist ein Passport- beziehungsweise Windows-Live-ID-Account notwendig.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Betatest von Virtual PC 2007 hat begonnen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *