Erstes Mobiltelefon mit 10-Megapixel-Kamera

Samsung bringt Foto-Handy in Korea auf den Markt

Mit dem SCH-B600 bringt Samsung das erste Mobiltelefon der Welt mit 10-Megapixel-Kamera auf den Markt – zunächst allerdings nur in Korea. Vorgestellt wurde das Handy schon zur CeBIT diesen Jahres, wie ZDNet berichtete.

Bei einer Größe von 127 mal 52 mal 21 Millimetern und einem Gewicht von 170 Gramm ist das SCH-B600 um sechs Millimeter flacher und um zehn Gramm leichter als sein Vorgängermodell SCH-V770 mit 7 Megapixeln. Außerdem unterstützt es Mobile-TV auf Basis des S-DMB-Standards und bietet 3faches optisches und 5faches digitales Zoom ebenso wie Autofokus und eingebauten Blitz. Eine LED-Autofokus-Funktion misst die Entfernung automatisch und stellt die Bildschärfe entsprechend ein. Das SCH-B600 unterstützt zudem Weißabgleich, manuelle Scharfstellung sowie die Aufnahme von Serien- und Intervallbildern.

Bluetooth, MP3-Player, Visitenkartenleser, Speichererweiterung über MMC-Micro-Karten und LCD-Bildschirm mit 16 Millionen Farben sind weitere Merkmale des Foto-Handys. Videos können in QVGA-Auflösung mit 15 bis 30 Frames pro Sekunde aufgenommen werden. Über einen TV-Ausgang lassen sich diese Videos oder auch Fotos auf dem Fernseher betrachten.

Das SCH-B600 ist ein CDMA-Handy. In Korea kostet es zirka 900.000 Won (rund 720 Euro). Es ist nicht damit zu rechnen, dass in absehbarer Zeit eine GSM-Variante des 10-Megapixel-Handys auf den deutschen Markt kommen wird.

Themenseiten: Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Erstes Mobiltelefon mit 10-Megapixel-Kamera

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Oktober 2006 um 19:59 von Gadget

    Just a bit research…
    dieser Artikel zum Verkauf in Europa sagt etwas anderes: http://tinyurl.com/vzxc3

  • Am 12. Oktober 2006 um 20:28 von Fritz

    Humbug
    Ich halte diesen Megapixel-Hype für absoluten Humbug. Das sind nur beeindruckende Zahlen, weiter nichts. Damit ein 10-MP-Bild wirklich eine bessere Qualität hat als ein 5-MP-Bild, braucht die Kamera auch ein entsprechend hochwertiges Objektiv, und ein solches wäre fast genau so groß wie das gesamte Handy.

    • Am 13. Oktober 2006 um 15:21 von Azz

      AW: Humbug
      Man sollte das ganze langsam Kameratelefon nennen, denn wenn ich mir das Handy ansehe, sieht das mehr aus wie eine der Low-Price Kamera, mit der man eben nun auch telefonieren kann.

  • Am 15. Oktober 2006 um 18:00 von MicMän

    10MegaPixel
    Gar nicht schlecht – auch wenn die optik wohl zu wünschen lässt. Allerdings kann man das Bild dann um 50% ode 75% reduzieren und bekommt ei rauschfreieres Bild. Dann macht di Auflösung schon Sinn. Allerdings nehme ich auch 3 MegaPixel mit einer vernünftigen Optikliber. Hab nur noch keines gesehen was vernünftige Bilder macht :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *