Salesforce plant On-Demand-Software für Unternehmen

Über die Höhe der Lizenzkosten für die Apex-Plattform ist bislang nichts bekannt

Im Rahmen der jährlichen User-Konferenz in San Francisco, wird Salesforce, ein Hersteller von Web-basierten CRM-Systemen, eine neue Programmiersprache vorstellen. Die sehr stark an Java orientierte Programmiersprache trägt den Namen Apex und ermöglicht die Erstellung von Anwendungen, welche auf den Webservices des Unternehmens basieren.

Mit der Veröffentlichung von Apex im kommenden Jahr, wird sich der Konkurrenzkampf zwischen Salesforce und anderen Anbietern von Unternehmens-Software, beispielsweise Microsoft, SAP und Oracle weiter verschärfen. Salesforce verfolgt mit Apex das Ziel, On-Demand-Services in jede Applikation einbinden zu können.

Adam Gross, Director of Product Marketing bei Salesforce hofft, in Zukunft noch weitere Software-Hersteller für die Apex-Plattform zu gewinnen. Im Rahmen der Konferenz, möchte das Unternehmen am heutigen Montag einige Partner vorstellen, welche sich bereits für die Apex-Plattform entschieden haben.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Salesforce plant On-Demand-Software für Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *