Eigener Error-Handler mit PHP

Um kryptischen PHP-Fehlermeldungen zu umgehen, kann man die Error-Handling-API von PHP zum Entwickeln eigener Error-Handler nutzen. Damit sind Scriptfehler einfacher zu finden und zu verwalten.

Wer schon länger mit PHP arbeitet, wird wahrscheinlich wissen, was passiert, wenn es bei einem PHP-Script einen Fehler gibt. Üblicherweise erzeugt der PHP-Parser eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm, die etwa so aussieht: Fatal error: Call to undefined function on line 19. Dann stoppt der PHP-Parser die Codeausführung.

Dieses Problem lässt sich aber lösen. PHP bringt von Haus aus eine Reihe von Tools mit, mit deren Hilfe der Entwickler Scriptfehler aufspüren und sie an ihren eigenen, benutzerdefinierten Error-Handler umleiten kann. Diesen Handler kann man dann so programmieren, dass er eine informativere Fehlermeldung anzeigt, den Fehler in einer Logdatei oder Datenbank protokolliert und/oder Gegenmaßnahmen einleitet.

In diesem Artikel soll gezeigt werden, wie man die Error-Handling-API von PHP zum Entwickeln eigener Error-Handler nutzen kann, so dass Scriptfehler auf einfache und benutzerfreundliche Weise angezeigt und verwaltet werden können.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, PHP, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eigener Error-Handler mit PHP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *