Forrester sieht für Youtube düstere Zukunft

Klagen wegen Urheberrechtsverletzungen werden dem Unternehmen ernste Probleme bereiten

Die Forrester-Analysten Josh Bernoff und Ted Schadler prophezeien der Video-Sharing-Website Youtube eine düstere Zukunft. Probleme mit dem Urheberrecht plagten die Plattform schon seit der Einführung. „Youtube wird verklagt werden. Und sie werden verlieren“, schrieben die Analysten in einem Blog.

Die Klagen würden eine Kettenreaktion auslösen, die im Endeffekt dazu führen werde, dass sämtliches durch das Urheberrecht geschützte Material entfernt werden müsse. Die verbleibenden Videos seien aber deutlich weniger interessant. Bei Youtube war bislang niemand für einen Kommentar zu erreichen.

Das Analystenhaus IDC hat vor drei Monaten eine ähnliche Einschätzung veröffentlicht und Hdnet-Gründer Mark Cuban sagte kürzlich: „Nur ein Narr würde Youtube kaufen.“ Forrester und IDC gehen davon aus, dass Youtube denselben Kampf führen wird wie Napster und ebenfalls am Ende verliert.

Wenn Urheberrechtsverletzungen bekannt werden, sperrt Youtube sofort den Zugriff auf die entsprechenden Videos. Zudem arbeitet das Unternehmen an einer Technik, die entsprechendes Material erkennt. Außerdem hat die Video-Sharing-Website durch Marketing- und Werbeverträge mit großen Entertainment-Anbietern wie Warner Music und NBC bereits gezeigt, dass Kooperationen möglich sind.

Forrester zufolge ist das aber nicht genug. Für jedes Unternehmen wie Warner gebe es auch eines, das keine Zusammenarbeit wolle. Ein unzufriedener Medienanbieter reiche aus, um das Unternehmen in Zugzwang zu bringen. Wie diese Fälle dann ausgehen, habe man bei Napster und Grokster gesehen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Forrester sieht für Youtube düstere Zukunft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *