Gericht weist Markenrechtsklage gegen Google zurück

Rescuecom will in Revision gehen

Ein US-Bundesgericht hat eine von Rescuecom gegen Google angestrengte Markenrechtsklage abgewiesen. Das Unternehmen hat dem Suchmaschinenbetreiber vorgeworfen, keywordbasierte Werbeeinblendungen mit dem eigenen Namen an die Konkurrenz verkauft zu haben.

„Wir begrüßen die Entscheidung des vorsitzenden Richters Mordue, die Klage abzuweisen. Dies bestätigt erneut unsere Auffassung, dass unsere Markenrechtsstrategie rechtmäßig ist“, so Michael Kwun, Anwalt bei Google.

David Milman, Gründer und Chef von Rescuecom, hat im Anschluss an die Verhandlung angekündigt, das Urteil anzufechten. „Mit der Entscheidung des Gerichts wurde ein gefährlicher Präzedenzfall geschaffen, der es großen Firmen erlaubt, kleinere Firmen gegeneinander auszuspielen“, so Milman.

Themenseiten: Google, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gericht weist Markenrechtsklage gegen Google zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *