Urteil: Online-Videorekorder Shift TV wieder mit RTL

Oberlandesgericht Köln kippt einstweilige Verfügung

Der Online-Videorekorder Shift TV hat RTL wieder im Programm. Der Kölner Sender hatte sein Programm per einstweiliger Verfügung aus dem Angebot nehmen lassen.

Das Oberlandesgericht Köln hat jetzt entschieden, dass RTL weiterhin angeboten werden darf, solange das Shift TV für die Aufzeichnung der Sendungen kein Geld verlangt. Dieses Urteil wurde jetzt umgesetzt.

Wer Inhalte anderer Sender aufnehmen möchte, zahlt für ein Jahresabo 49,90 Euro. Es stehen 25 deutsche Free-TV-Programme zur Auswahl.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Urteil: Online-Videorekorder Shift TV wieder mit RTL

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *