FairUse4WM: Microsoft verklagt Source Code-Dieb

"Unser geistiges Eigentum wurde gestohlen und dazu benutzt, dieses Programm zu entwickeln"

Der Softwaregigant Microsoft hat Klage gegen den Hacker „Viodentia“ eingereicht, da dieser die Sicherheitstechnologien des Konzerns umgangen und Source Code von Microsoft gestohlen hat. Auf Basis dieses Source-Code entwickelte der Hacker ein Tool namens FairUse4WM, welches erfolgreich das Digital Rights Management (DRM) von Microsoft umgeht.

„Unser geistiges Eigentum wurde uns gestohlen und dazu benutzt, dieses Programm zu entwickeln“, so Bonnie MacNaughton, Anwältin bei Microsoft. Das Unternehmen nähert sich dem Problem nun über zwei Seiten. Zum Einen studiert man das Programm des Hackers um daraufhin die Sicherheitslücken in der Windows Media-Technologie zu schließen. Zum Anderen hat man beim Bundesgericht in Seattle eine Klage gegen den Hacker eingereicht.

Microsoft hat auch zahlreiche Internetseiten, welche das Programm auf ihren Seiten zum Download angeboten haben darum gebeten, dies umgehend zu unterlassen. In der Hoffnung auf eine IP-Adresse zu stoßen, welche zum Entwickler von FairUse4WM führt, wendet man sich nun an den Internet-Dienstleister, bei welchem das Tool zuerst zum Download bereitgestellt wurde.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu FairUse4WM: Microsoft verklagt Source Code-Dieb

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. September 2006 um 12:01 von Kovu

    Geistiges Eigentum
    Ohne den Inhalt der Meldung zu bewerten… aber das MICROSOFT mal jemandem des Diebstahls von geistigem Eigentum verklagt ist einfach unglaublich. :D

  • Am 2. Oktober 2006 um 2:08 von Andreas

    Könnte der Hacker nicht …
    … Microsoft zurück verklagen, da Microsoft sein Programm benutzt, um Wissen über die Sicherheitslücke zu bekommen? Ist es nicht sein geistiges Eigentum, wie sein Programm funktioniert?

  • Am 1. November 2008 um 23:55 von CytrixAsm

    wie kann man microsoft vertrauen
    Der Artikel ist zwar schon alt, aber wie kann man einem Konzern in Datensicherheitsfragen vertrauen der nichtmal seinen eigenen Source-Code sicher aufbewahren kann xD
    mit der Klage hat sich microsoft doch wohl echt selbst disqualifiziert.. lol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *