Intel Developer Forum mit Apple

Apple-Mitarbeiter halten zwei Vorträge über Mac OS X

Apple wird kommende Woche erstmals auf dem Intel Developer Forum vertreten sein und zwei Vorträge über das hauseigene Betriebssystem Mac OS X halten.

Seit Anfang des Jahres liefert Apple neue Macs mit Intel-Prozessoren aus. Schon zum Frühjahrs-IDF gab es Gerüchte, dass Apple-Chef Steve Jobs das Intel Developer Forum zu einem kleinen Gast-Auftritt nutzen könnte. Auch zum in der nächsten Woche stattfindenden Herbst-IDF kochen die Gerüchte über eine mögliche Jobs-Stippvisite hoch. Kein Gerücht ist indes, dass der einstige Rivale auf der Entwickler-Konferenz des weltgrößten Halbleiterherstellers zwei Vorträge zum Thema Mac OS X halten wird:

  • Mac OS X Overview: Performance OS for a Performance Processor
  • Creating Applications on Mac OS X: Power at Your Fingertips

Im ersten Vortrag am Mittwoch erklärt Simon Patience von Apple die besonderen Merkmale von Mac OS X, wobei die Themen SMP, Multi-Core-Threading, 64-Bit-Adressierung und Power-Management im Vordergrund stehen. Am Donnerstag zeigt Apples Chefprogrammierer John Gelensye Optimierungspotentiale beim Programmieren mit dem Intel-C++-Compiler für Mac OS. Darüberhinaus gibt es von Software-Hersteller Parallels noch einen Vortrag zum Thema Virtualisierung auf Mac OS X.

Apple auf dem IDF
Novum: Apple hält zwei Sessions auf dem Intel Developer Forum zum Thema Mac OS X.

Themenseiten: Apple, Hardware, Intel, Prozessoren, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel Developer Forum mit Apple

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *