Sonys erster Blu-ray-Brenner geht an den Start

Internes Laufwerk für knapp 750 Dollar in den USA erhältlich

Beim japanischen Elektronikkonzern Sony könnte nun etwas Bewegung in Sachen Blu-ray kommen. Mit dem BWU-100A will der Konzern seinen ersten Blu-ray-Brenner, der sich für den Einbau in PCs als internes Laufwerk eignet, nun auch in Europa verkaufen. Erhältlich soll das Produkt zum Preis von 950 Euro sein. Laut Sony wurde mit der Auslieferung Ende August begonnen.

Bei den Händlern verfügbar ist der Brenner hierzulande jedoch noch nicht. Sonys Blu-ray-Brenner BWU-100A beschreibt und liest bespielbare Blu-ray-Discs (BD-R) und wiederbeschreibbare-Speichermedien (BD-RE). Das Gerät kommt dabei sowohl mit Single- sowie mit Dual-Layer zurecht. Somit können bis zu 50 Gigabyte an Daten auf einer Scheibe untergebracht werden. Der Hersteller gibt an, dass das Produkt mit zweifacher Lese- und Schreibgeschwindigkeit arbeitet, was einer Datentransferrate von etwa 9 Megabyte pro Sekunde entspricht. Der Blu-ray-Brenner ist für den Einbau in einen 5,25-Zoll-Schacht gedacht und verfügt über eine IDE-Schnittstelle. Das Sony-Gerät kommt ebenfalls mit DVDs und CDs zu Recht.

Im Bundle ist die Software „CyberLink BD Solution“ enthalten. Sie ermöglicht das Aufzeichnen, das Authoring, die Bearbeitung und das Brennen von HD-Inhalten auf BD-Discs. Das Gerät ist optimiert für das hochaufgelöste Format HDV 1080i. Jedoch kann die Software die Filme auch auf Standard-DVD-Auflösung herunterrechnen.

Derzeit können jedoch damit keine gekauften Blu-ray-Filme abgespielt werden können. Laut dem Sony-Produktmanager Vincent Bautista liege das Problem beim HDCP-Kopierschutz der hoch aufgelösten Filme. Man habe es leider nicht rechtzeitig geschafft, die notwendigen Kopierschutzmechanismen einzubauen. „Ein großes Problem ist dies jedoch nicht“, schränkte Bautista ein, denn derzeit gäbe es noch keine PCs mit einer HDCP-kompatibler Grafikkarte.

Zudem fehle die entsprechende Software, um die Wiedergabe von kopiergeschützten Blu-ray Discs zu ermöglichen. Kommerzielle Blu-ray-Filme werden nach einem für Oktober 2006 angekündigten Upgrade für die beiliegende Wiedergabe-Software von Cyberlink abgespielt. Angekündigt sind die ersten Filme jedoch erst für November.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sonys erster Blu-ray-Brenner geht an den Start

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *