Motorola und Nokia kooperieren bei Handy-TV

DVB-H-Kompatibilität zwischen Geräten im Visier

Motorola und Nokia haben eine Kooperation zur Weiterentwicklung des offenen Mobil-TV-Standards DVB-H vereinbart. Um Netzbetreibern den Einstieg ins mobile TV-Zeitalter zu erleichtern, sollen Geräte und Netzwerkangebote der beiden Hersteller zukünftig kompatibel zueinander sein. Durch die Zusammenarbeit wollen die Verfechter der DVB-H-Technologie diese als globalen Übertragungsstandard für mobiles Fernsehen festigen. Erst im Februar dieses Jahres hat Nokia eine ähnliche Kooperation mit Sony Ericsson bekanntgegeben.

„Im Gegensatz zu anderen Mobil-TV-Angeboten liefert die Übertragung mittels DVB-H dieselben Fernsehinhalte auf mobile Geräte, die es sonst im Wohnzimmer zu empfangen gibt“, meint Marika Kojo, Communications Manager bei Nokia. Durch die gemeinsame Entwicklung des Standards DVB-H seien die technischen Voraussetzungen für die Markteinführung geschaffen worden. Um den Markt in vollem Umfang davon profitieren zu lassen, müsse nun die Kompatibilität zwischen den Herstellern gewährleistet werden, so Kojo zu den Beweggründen für die bekannt gegebenen Kooperationen. „Die globale Nachfrage von Kunden- und Netzbetreiberseite ist in jedem Fall enorm“, zeigt sich die Nokia-Sprecherin überzeugt.

Ihre Hoffnungen unterstreichen die Nokia-Strategen mit einer neuer Studie des Marktforschungsinstitutes Informa, das bis zum Jahr 2010 von weltweiten Verkaufszahlen von DVB-H-kompatiblen Geräten in der Höhe von 50 Millionen Stück ausgeht. Nach Abschluss diverser Testprojekte und -angebote der einzelnen Netzwerkbetreiber soll 2007 der globale Startschuss für die neuen Handy-TV-Angebote erfolgen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola und Nokia kooperieren bei Handy-TV

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *