Swisscom setzt bei VoIP auf Nortel

Unternehmen stellt zwei neue Produkte vor

Swisscom hat mit „VoIP Phone“ und „VoIP Gate“ zwei neue Dienste für Unternehmen vorgestellt, die auf einer Carrier-gehosteten Lösung von Nortel basieren. Damit sollen Kunden ihre Kommunikation auslagern, ihre Produktivität mit SIP-basierten Multimedia- und internetbasierten Self-Service-Anwendungen erhöhen und sich auf die Fixed-Mobile-Konvergenz vorbereiten können, so das Schweizer Unternehmen.

„Die Nachfrage nach interaktiven Diensten steigt und allgegenwärtige Kommunikation muss garantiert sein“, begründet Urs Schaeppi, CEO Swisscom Solutions, den Schritt. Man habe sich für die Carrier-VoIP- und Multimedia-Lösung von Nortel entschieden, weil damit das umfangreichste Angebot von zuverlässigen und verfügbaren VoIP-Diensten für Unternehmen bereitgestellt werden könne.

Die Swisscom VoIP-Lösung basiert auf dem Nortel Communication Server 2000-Compact. Dabei handelt es sich um einen Softswitch der Carrier-Klasse, der Funktionen für Sprach- und Multimedia-Dienste sowie standardisierte VoIP-Protokolle unterstützt.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Swisscom setzt bei VoIP auf Nortel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *