Werbung am Handy stark im Kommen

Markt in fünf Jahren rund 11,3 Milliarden Dollar schwer

Werbung auf dem Handy wird in den kommenden fünf Jahren kräftig zunehmen. Wie das Ergebnis einer aktuellen Studie von Informa Telecoms and Media belegt, soll der Markt in den nächsten Jahren auf 11,3 Milliarden Dollar anwachsen. Ausschlag gebend wird sein, den Mobilfunkkunden die Werbung im Austausch mit kostenlosen Inhalten schmackhaft zu machen. Umso mehr Werbung via Handy an den Konsumenten kommt, desto eher werden mobile Dienste wie Handy-TV oder Games gratis angeboten werden. Besonders die großen Internetunternehmen wie etwa Google oder Yahoo beginnen allmählich ihre Produkte auf Mobilfunkgeräte zu übertragen.

Ab sofort bringt Google beispielsweise seine Adwords auch aufs Handy. In Japan gibt es die mobile Werbung bereits seit April, nun starten die Handy-Anzeigen auch in Deutschland, Großbritannien und den USA. Aus den mobilen Werbetexten kann eine Rufverbindung hergestellt werden. Die Handy-Adwords sind zwischen zwölf und 18 Buchstaben lang und werden durch einen Link oder eine Telefonnummer ergänzt. So kann sich der Kunde künftig direkt mit dem Verkäufer eines Produktes in Verbindung setzen.

Für die Mobilfunkbetreiber stellt die Entwicklung am mobilen Werbemarkt mit Sicherheit eine Herausforderung dar. Es gilt den Schritt von kostenpflichtigen zu werbefinanzierten und für den User kostenlosen Services zu wagen. Um nicht ins Hintertreffen zu gelangen, müssen sich die Netzbetreiber darum bemühen, am Werbekuchen der Content-Produzenten mitnaschen zu dürfen. Wenn sie TV-Sender und Musikfirmen nicht davon überzeugen können, die Werbeeinnahmen aufzuteilen, könnten sie am Ende als reine Wegbereiter für andere enden.

Laut Prognosen von Informa soll der mobile Werbemarkt bis Ende dieses Jahres rund 4,4 Milliarden Dollar schwer sein. Weil die Konsumenten ungern für Inhalte bezahlen, die sie über andere Kanäle wie etwa Fernsehen oder Internet schon gratis haben können, stehe der Werbung am Handy eine große Zukunft bevor. Denn sie ermöglicht, dass auch der mobile Content kostenlos an den Nutzer gelangt. Die Experten gehen davon aus, dass Mobile-TV in Zukunf völlig gratis sein wird.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Werbung am Handy stark im Kommen

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Dezember 2007 um 14:56 von Solaro

    Adshandy.com – Mobile Advertisement
    Mittels Adshandy.com kann schon heute erfolgreich Mobile Werbung betrieben und Anzeigen auf Mobilen Seiten geschalten werden. Firmen, Agenturen und Personen, welche mittels Werbung auf dem Handy erfolgreich sein wollen, können diese ganz einfach über Adshandy.com buchen und schalten. Publishers von Mobile Portalen und Services können über Adshandy.com Werbeplatz verkaufen und so eine interessante und gewinnbringende Einnahmequelle erschliessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *