Fotostrecke: Die deutsche IT-Branche feiert

Erstmals lud der BITKOM zu einem IT-Sommerfest – und alle kamen: Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Presse gaben sich im Hamburger Bahnhof in Berlin ein Stelldichein. ZDNet war mit der Kamera dabei.


Diese Woche veranstaltete der BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. – erstmals einen Medientag. In Berlin präsentierte BITKOM-Präsident Willi Berchtold und seine Vizepräsidenten zunächst auf einer Pressekonferenz die aktuellen Zahlen zum ITK-Markt 2006.

Der Markt der Informationstechnik und Telekommunikation inklusive digitaler Consumer Electronics wächst demnach im laufenden Jahr in Deutschland voraussichtlich um 2,5 Prozent auf 146,4 Milliarden Euro. Für 2007 prognostizierte Berchtold eine Steigerung um 1,6 Prozent auf 148,8 Milliarden Euro. Im Teilmarkt der Informationstechnik erwartet der BITKOM ein Wachstum von 2,5 Prozent auf 70 Milliarden Euro in 2006. Mit einem Minus von 1,7 Prozent bleibt die IT-Hardware hinter den Erwartungen vom Jahresanfang zurück. „Den Computer-Produzenten hat die Fußball-WM weniger genützt als geschadet“, sagte Berchtold.

Anschließend fanden verschiedene Workshops etwa zum Mobilfunkmarkt oder dem „Web 2.0“ statt. Der eigentliche Höhepunkt des Tages war allerdings das „Sommerfest für Politik und Presse“ im „Hamburger Bahnhof“. Berchtold berichtete von 800 Zusagen – was für einen erstmals anberaumten Event eine beachtliche Zahl darstellt -, darunter viele namhafte Vertreter des deutschen Bundestages. Tatsächlich gab sich viel Prominenz ein Stelldichein. ZDNet war mit der Kamera dabei.

Themenseiten: Bitkom, IT-Business, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Fotostrecke: Die deutsche IT-Branche feiert

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. September 2006 um 18:37 von Der Skeptiker

    Frau Minister
    Sieh da, sieh da, Frau Zypries ist Raucherin.

    Ob sie glaubt, Ihre Ansprüche bei Lungenkrebs durchsetzen zu können? Schließlich hat Sie ja ja mit die fetten Sprüche auf die Schachteln gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *