AMD präsentiert Athlon 64 X2 5200+

Dual-Core-Chip arbeitet mit 2600 MHz und verfügt über 2 MByte L2-Cache

AMD erweitert seine Dual-Core-Prozessorfamilie Athlon 64 X2. Das neue Modell 5200+ arbeitet mit 2600 MHz und hat zwei L2-Caches zu je 1 MByte. Laut AMD ist der Prozessor ab sofort für 403 Dollar erhältlich.

Der 5200+ verfügt über einen integrierten Speicherkontroller für DDR2-Speicher und ist für den Sockel AM2 vorgesehen. Dies sind die größten Unterschiede im Vergleich zum Athlon 64 FX-60 (mit DDR-Speicher und für Sockel 939), den AMD Anfang des Jahres vorgestellt hatte. Gegenüber dem bisherigen Desktop-Spitzenmodell 5000+ bietet der neue 5200+ lediglich einen größeren Cache – die Taktfrequenz beider Chips ist identisch. Der stärkste Prozessor der AMD-Produktlinie ist der Athlon 64 FX-62, der mit 2800 MHZ arbeitet.

AMD-Prozessoren galten jahrelang als das Maß aller Dinge in Sachen Performance. Inzwischen ist Intel mit der Core-2-Architektur aber an den in Dresden gefertigten Athlon-Prozessoren vorbeigezogen, wie der aktuelle Test der neuen CPU-Plattform zeigt. Selbst der Athlon 64 FX-62 hat gegenüber den Intel-Chips das Nachsehen. Auch bezüglich der Leistungsaufnahme sind die Intel-Prozessoren inzwischen konkurrenzfähig und verbrauchen teilweise sogar weniger Strom als die AMD-Lösungen. Allerdings sind die neuen Intel-CPUs derzeit nur schwer verfügbar. Zudem spielt im Business-Umfeld die Performance eine eher untergeordnete Rolle, sodass es nicht verwundert, dass beispielsweise HP Business-PCs mit dem neuen AMD-Chip ausliefern will.

Themenseiten: AMD, Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD präsentiert Athlon 64 X2 5200+

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *