Alice: 4-MBit-Internet ohne Telefonanschluss für 29,90 Euro

Flatrate ist im Preis enthalten

Hansenet bietet unter seiner Marke Alice ab 6. September einen Internet-Zugang ohne Telefonanschluss. Ein solches Angebot wird in letzter Zeit zunehmend nachgefragt, da VoIP das klassische Festnetztelefonat ersetzen kann.

Alice Light bietet einen Downstream von 4 MBit/s und einen Upstream von 192 KBit/s. Das Produkt ist in zwei Varianten verfügbar: Die Basisversion kostet monatlich 19,90 Euro, allerdings schlägt jede weitere Minute mit 1,2 Cent zu Buche. Mit Datenflatrate werden 29,90 Euro fällig. Alice operiert nicht bundesweit, eine Verfügbarkeitsprüfung kann per Internet durchgeführt werden.

Die meisten DSL-Provider setzen für ihre Leistung einen mindestens 15,95 Euro teueren Festnetzanschluss der T-Com voraus. Mit einem DSL-Zugang und Flatrate kostet das Gesamtpaket dann monatlich 35 bis 40 Euro.

Kunden, die auf das Telefon nicht ganz verzichten wollen, können für zwei (analog) beziehungsweise vier Euro (ISDN) im Monat einen Telefonanschluss mit minutengenauer Abrechnung optional dazu buchen. Das Angebot ist allerdings nicht mit eine Voice-Flatrate kombinierbar.

Zwar bietet Alice im Gegensatz zu Konkurrenten wie 1&1 kein eigenes VoIP-Angebot, diese Dienstleistung kann jedoch beispielsweise über netzunabhängige Provider wie Sipgate abgewickelt werden. Die Einstiegsversion Sipgate Basic ist grundgebührenfrei uns bietet eine kostenlose Festnetzrufnummer.

Themenseiten: Alice Systems, Breitband, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alice: 4-MBit-Internet ohne Telefonanschluss für 29,90 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *