Samsung plant eigene Download-Plattform für Musik

Das koreanische Unternehmen will in direkte Konkurrenz zu Apple's Itunes treten

Am heutigen Freitag wird der koreanische Elektronikkonzern Samsung aller Voraussicht nach den Start einer eigenen Download-Plattform für Musik bekannt geben. Als Partner für den Service, welcher zunächst in Großbritannien, Frankreich und Deutschland starten soll, konnte das Unternehmen die in New York ansässige Firma Musicnet gewinnen.

Zusätzlich zu dem Download-Service wird Samsung auch eine Reihe neuer tragbarer Abspielgeräte in die Läden bringen. „Die Zusammenarbeit mit Musicnet vervollständigt unsere Produktpalette“, so Seungsoo Park, Vizepräsident der „digital audio-video“-Sparte bei Samsung. „Wir haben uns für Musicnet als Partner entschieden, weil das Unternehmen in diesem Bereich einiges an Erfahrung aufweisen kann“, so Park weiter. Das Unternehmen liefert unter anderem die Inhalte für Yahoo, Musicgremlin und den Musikdienst Urge von MTV Networks.

Michael McGuire, Analyst beim Marktforschungsunternehmen Gartner ist sich sicher, dass zahlreiche andere Hardware-Produzenten auf den Zug aufspringen und es Samsung gleich tun werden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung plant eigene Download-Plattform für Musik

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *