Office 2007: Ribbon lässt sich automatisch ausblenden

Änderung soll im nächsten Technical Refresh enthalten sein

Microsoft hat auf die Kritik an der neuen Oberfläche von Office 2007 reagiert und will das Ribbon künftig automatisch minimierbar machen. Ähnlich ist dies bereits mit der Windows-Taskleiste möglich.

Das Ribbon ersetzt in Office 2007 die bislang bekannte Kombination aus Menüs und Symbolleisten. Die Befehle werden dabei gruppiert in einem relativ breiten Band angezeigt. „Wir haben Feedback erhalten, dass es zu viel Platz benötigt“, sagte Microsoft Australia Technical Spezialist John Hodgson auf der Teched in Sydney.

Im nächsten Technical Refresh soll das Ribbon daher optional automatisch minimierbar sein. Es zeigt sich nur dann, wenn es tatsächlich benötigt wird. Das neue Release werde in Kürze zur Verfügung stehen. ZDNet hat sich das neue Büro-Paket im Rahmen des Artikels „Intelligenz auf dem Rückzug: Office 2007 Beta 2 im Test“ genau angesehen.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Office 2007: Ribbon lässt sich automatisch ausblenden

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. August 2006 um 15:46 von MX Homeworks

    gefischer schnickschnak
    nuja, warum kein klassisches menü? muss bürosoftware blinken wie ein game?
    es ist arbeitssoftware und kein spielzeug für kleine kinder!
    wenn das disgn so bleibt werde ich es weder kaufen noch empfehlen (als softwarehändler übe ich da aloso eine gewisse macht aus).

    wenn ich kinderspielzeug will lade ich open office, was menütechnisch schon immer besser war als ms kram.

    auber diese spielereien sind wohl davon geprägt das man keine wirklichen neuerungen hat, so versucht man geld zu machen um office 2003 im neuen gewand zu verkaufen?
    ausserdem zerstört die de beta eh das betriebssystem xp, eine instalation schadet sogar der stabilität und sicherheit von windows.

    sprechen wir erst gar nicht von vista, das ist der gleiche müll, vista (de beta) zerstört sogar daten!

    • Am 28. August 2006 um 15:50 von MX Homeworks

      AW: gefischer schnickschnak
      nochwas,
      wenn ich ne spielkonsohle will kauf ich ne playstation und keinen pc ;-)

    • Am 28. August 2006 um 18:48 von Garfield

      AW: gefischer schnickschnak
      Wenn deine Kaufempfehlungen genauso gut sind wie dein Deutsch, wirst du wohl nicht sehr viel verkaufen können.

    • Am 29. August 2006 um 10:13 von Oldpascas

      AW: gefischer schnickschnak
      Wenn ein Softwarehändler soviel Ahnung von IT hat, dass er Beta-Software auf Echtsystemen testet und sich anschließend über Datenverlust beschwert…

      Sollte man bei ihm besser nicht kaufen!

    • Am 29. August 2006 um 10:41 von PC-Schrotti

      AW: gefischer schnickschnak
      @Garfield und Oldpascas

      Das was zwei gerade "abgesondert" haben, ist wieder einmal typisch deutscher Blödschnack.
      1. Wo steht geschrieben, das MX Homeworks auf einem oder mehrere Echtsystemen die Betas installiert hat? -> Nirgends, denn wer richtig testet arbeitet natürlich auch auf einem Testsystem mit Daten – Testdaten um genau zu sein. Also mal wieder etwas in eine Aussage hineininterpretiert um richtig schön trollen zu können.

      2. Kaufempfehlungen sind inhaltlich relevant, was hat also die Orthographie in einem Forumsbeitrag / Kommentar mit der sachlichen Relevanz seiner Kaufempfehlungen zu tun? Nix, aber auch absolut gar nichts, oder?

      Wer seine Mitmenschen nur nach dem äußeren Erscheinungsbild / Schriftbild ihrer EMails und Kommentare beurteilt / verurteilt, muß ein ganz schön armer Wicht sein.
      Aber wer lieber trollt anstatt sich auf sachlicher Ebene auszutauschen, auf den kann man getrost verzichtet – trollt Euch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *