Cisco und Fast Lane eröffnen Trainingslabor für Breitbandtechnologie

"Kursprogramm schult vor allem Zukunftstechnologien"

Die Unternehmen Cisco und Fast Lane eröffnen am 31. August 2006 in ihrer Europazentrale Berlin eines der weltweit größten Trainingslabore für Triple-Play- und Breitbandtechnologie.

Das Labor bietet eine neue Grundlage für praxisnahe Netzwerk-Trainings auf Basis von realem Equipment. „Unser Ziel ist es, den Erfolgskurs als führender IT-Schulungsanbieter in den letzten zehn Jahren fortzuführen und unsere Marktdominanz weiter auszubauen“ erklärt Torsten Poels, Vice-President von Fast Lane.

Die Mitarbeiter der Firmen sollen in den Kursen praxisnah geschult werden. Im Kursprogramm der neu eröffneten Trainingslabore stehen vor allem die Technologien, die in Zukunft für Unternehmen wichtig sein werden, im Vordergrund. Die Kurse dauern zwischen drei und fünf Tagen und kosten zwischen 1000 und 3000 Euro.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco und Fast Lane eröffnen Trainingslabor für Breitbandtechnologie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *