Sandisk bringt Flash-MP3-Player mit acht Gigabyte

Preisnachlässe bei Sansa-Reihe sollen Markt unter Druck setzen

Der Speicherspezialist Sandisk bringt einen neuen MP3-Player auf den Markt und will mit Kampfpreisen den Konkurrenten Apple unter Druck setzen. Neuester Zugang im Produktportfolio ist der Sansa e280. Der Player weist eine Speicherkapazität von acht Gigabyte auf und soll zum Preis von 250 Dollar unters Volk gebracht werden. Im Vergleich zu Apples aktuellem Ipod-nano-Topmodell bietet der Sansa e280 zum etwa gleichen Preis die doppelte Kapazität.

„Der Sansa verfügt zudem über einen Micro-SD-Kartenslot, wodurch zusätzlicher Speicherplatz zur Verfügung steht“, erklärt eine Sandisk-Sprecherin. Die derzeit kapazitätsstärkste Karte in der Zwei-Gigabyte-Ausführung schafft am Topmodell schließlich zehn Gigabyte Platz für rund 2500 Lieder.

Weiteres Wettkampfinstrument sind Preisnachlässe von bis zu 30 Prozent. Die Sensa-Modelle mit zwei, vier und sechs Gigabyte werden schon ab 140 Dollar angeboten. Laut dem US-Marktforschungsunternehmen NPD Group ist Sandisk derzeit der einzige Flashspeicher-Hersteller, der signifikant Marktanteile bei MP3-Playern gewinnen kann.

Im Q2 des laufenden Jahres hielt das Unternehmen 9,7 Prozent des Marktes (3,1 Prozent im Vorjahreszeitraum) und liegt damit – trotzdem weit abgeschlagen – auf Rang zwei hinter Branchenprimus Apple. Dem Ipod-Hersteller scheint jedoch Sandisks Engagement kaum zu schaden, hält Apple doch im Jahresvergleich konstant bei 75 Prozent des Marktes.

Die Analysten sehen dagegen Unternehmen wie Creative, Samsung und Sony weiter unter Druck.

„Sandisks Hauptvorteil ist, dass das Unternehmen ein eingesessener Produzent von Flashspeichern ist und in der Branche einen Namen hat“, sagte NPD-Analyst Ross Rubin dem „Wall Street Journal“. Daher hätte sich das Unternehmen beim Start der Sansa-Player leicht getan. Zudem hat Sandisk genügend Spielraum, preislich die Kampflinie zu fahren.

Themenseiten: Personal Tech, SanDisk

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Sandisk bringt Flash-MP3-Player mit acht Gigabyte

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. August 2006 um 9:43 von dolf

    noch zu teuer
    aha …
    250$ …
    haben wir hier net ..€ …

    egal noch immer zu teuer …
    obwohl 4gb flash schon reichen würde …
    den dann aber unter .. deutlich unter 100 teuro …
    sowas muß so billig sein das ma das von der tanke ma so mit nimmt ….
    wie die discmann´s oder damals der workman ….
    zudem ist das mit der musik so n problem …
    legal fast nur mit drm und damit geräte bindung .. siehe apple …
    reine mp3 meist .. aber net immer aus tauschbörsen oder lan party …
    zudem sind die titel so man kauft oft immer noch teurer als auf ner original cd und man hat mit dem drm dreck zu kämpfen ..
    ( das man den los wird … )

    ok cd´s sind oft auch kopiergeschützt aber der analog ausgang oder spdif lösen das problem rel. schnell …

    alles in allem also meist n minus geschäft wenn man mp3´s kauft …
    so lange das nicht anders wird ….
    also meist doch tauschbörse …

    geräte preise runter und legale mp3 tietel zu niedrigen preisen ….
    …..

    mfg

  • Am 22. August 2006 um 11:03 von Oger

    8Gb MP3
    Wer braucht 8 Gibabyte auf einem MP3 Player? TsTs, die wollen den Leuten aber mit aller Gewalt das Geld für allen möglichen Mist aus der Tasche ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *