Dell und AMD wollen offenbar Kooperation ausweiten

Offizielle Ankündigung könnte noch heute erfolgen

Informierten Kreisen zufolge wollen AMD und Dell ihre im Mai angekündigte Partnerschaft ausbauen. Eine offizielle Ankündigung könnte schon heute erfolgen, wenn der weltgrößte PC-Hersteller seiner Quartalsergebnisse veröffentlicht.

Im Mai gab Dell Pläne bekannt, noch 2006 Vier-Wege-Server mit AMDs Opteron einführen zu wollen. Da das Unternehmen bislang exklusiv Intel-Chips eingesetzt hat, sorgte dieser Schritt für erhebliches Aufsehen in der Branche. Einige gaben aber zu bedenken, dass es sich bei den Vier-Wege-Servern um eine sehr kleine Marktnische handelt.

Eine Quelle berichtet nun, dass Dell künftig auch Zwei-Wege-Server mit AMD-CPUs verkaufen will. Dieser Markt hat ein deutlich größeres Volumen. Ein weiterer Informant erwartet auch entsprechende Notebooks und Desktops. AMD und Dell wollten zu den Gerüchten keine Stellung nehmen.

Erst letzte Woche sagte ein Dell-Mitarbeiter, der namentlich nicht genannt werden wollte, dass der Direktversender Notebooks mit AMD Turion 64 X2 und dem Sempron anbieten will. Auch in diesem Fall gab es keine offizielle Stellungnahme.

AMD hat dieser Woche mit der Revision F die neueste Version seines Serverchips vorgestellt. Zu den Features gehören die Unterstützung von DDR2-Speicher und Virtualisierungsfunktionen.

Themenseiten: AMD, Business, Dell, Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell und AMD wollen offenbar Kooperation ausweiten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *