Lenovo präsentiert mobile Workstations mit Linux

Zwei Thinkpad-Modelle T60p kommen mit Suse Enterprise Desktop 10

Lenovo hat zwei High-End-Notebooks mit Suse Enterprise Desktop 10 ausgestattet. Die beiden Geräte der Reihe Thinkpad T60p eignen sich für Workstation-Einsatz, etwa CAD-Programme. Auch unter Linux stehen Lenovos Thinkvantage-Utilities zur Verfügung.

Thinkvantage umfasst etwa eine Configuration-Utility für die Verwaltung der Komponenten und einen Power-Manager, der Strom sparen hilft. Access Connections erleichtert das Einrichten von und das Wechseln zwischen Netzwerkverbindungen. Auch Docking während des Betriebs ist möglich. Die Entwicklung der Lösung, zusammen mit Novell und Intel, habe zwei Jahre gedauert, so Lenovo.

Im nächsten Schritt will Lenovo nun Anwendungen von Unternehmen wie Cadence, Synopsys und Mentor Graphics für die Linux-Workstations zertifizieren. Lenovo hat bereits eine Reihe von Notebooks mit Linux-Betriebssystem im Programm, mit den beiden Geräten der T60p-Reihe sind aber erstmals Workstation-Notebooks zertifiziert worden.

Themenseiten: Hardware, Lenovo, Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lenovo präsentiert mobile Workstations mit Linux

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *