IBM DB2 9.0: Datenbankserver mit Neuerungen

Mit der Veröffentlichung von DB2 9.0 hat IBM Entwicklern ein neues Werkzeug an die Hand gegeben. Diese Version bietet XML-Unterstützung, aktualisierte Entwicklerwerkzeuge und genug Verbesserungen.

Entwicklern fällt es manchmal schwer in Aufregung zu geraten, wenn eine neue Version eines Datenbankservers auf den Markt kommt. Am Tag nach dem Upgrade schreibt man noch immer SQL und verwendet dieselben Werkzeuge wie zuvor. Und wer am liebsten Kommandozeilen verwendet, bemerkt sowieso keinen großen Unterschied.

Mit der Veröffentlichung von DB2 9.0 (zuvor unter dem Codenamen „Viper“ bekannt) hat IBM Entwicklern endlich ein völlig neues und anderes Werkzeug an die Hand gegeben. Diese Version bietet XML-Unterstützung, aktualisierte Entwicklerwerkzeuge und genug Verbesserungen in den Bereichen Administration, Sicherheit und Speicherverwaltung, um auch dem kampferprobtesten Datenbankadministrator einen zweiten Blick abzuringen.

In diesem Testbericht werden einige der neuen Funktionen von DB2 9.0 aus der Perspektive eines Entwicklers betrachtet, wobei zunächst die in dieser Version bereitgestellten Werkzeuge vorgestellt werden sollen.

Themenseiten: Big Data, Datenbank, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM DB2 9.0: Datenbankserver mit Neuerungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *