Firefox-Update stopft zwölf Sicherheitslücken

Version 1.5.0.5 steht zum Download bereit

Mozilla hat die Version 1.5.0.5 seines Firefox-Browsers zum Download freigegeben. Das Update schließt insgesamt zwölf Sicherheitslücken. Sieben davon hat der Hersteller als „kritisch“ eingestuft. Diese Bezeichnung erhalten Lücken, bei denen der Anwender nur eine manipulierte Webseite aufrufen muss, um seinen Rechner mit schädlichem Code zu infizieren.

Mit dem Update wollen die Firefox-Entwickler auch die Programmstabilität verbessert haben, bieten in den 1.5.0.5 Release Notes jedoch keine weitergehenden Informationen.

Zuletzt hatte es am 1. Juni ein größeres Firefox-Update gegeben, das ein Dutzend Verwundbarkeiten im Open-Source-Browser beseitigte.

Seit der Version 1.5 bekommen Firefox-Anwender Software-Aktualisierungen standardmäßig automatisch angeboten. Bei deaktivierter Update-Funktion jedoch müssen Nutzer die neuen Softwarepakete manuell herunterladen.

Themenseiten: Browser

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Firefox-Update stopft zwölf Sicherheitslücken

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Juli 2006 um 20:28 von Michael Hlavsa

    Fehlerfreie Software…
    …gibt es nicht, trifft auf FF genau so zu wie beim IE. Ich finde es natürlich lobenswert, dass die Lücken im FF schnell gepatcht werden, doch immer mehr wird es auch beim OSS-Browser zum monatlichen "Patch Day" wie bei MS. :-) Ach, wie laut waren die Töne beim Launch des Feuerfuchs, gerade wenn es um das Thema Sicherheit ging – so als ob die Entwickler die Idee "Secure By Design" erfunden hatten. Tja, die Welt ist schlecht, und da draussen gibt es leider unzählige Klein- und Großkriminelle, die alles geben, um jeden Programmierfehler für sich auszunutzen, Vorausgesetzt, natürlich, das Zeilobjekt lohnt sich. FF hat die kritische Masse endlich erreicht. Willkommen in der wirklichen Welt. Cheers!

    • Am 29. Juli 2006 um 13:40 von anonymius

      AW: Fehlerfreie Software…
      sry, hatte dein kommentar net gsehn…drum is meiner überflüssig gewordenn^^..

  • Am 29. Juli 2006 um 13:38 von anonymius

    wie beim i-net explorer von ms
    da hamwas nun…. wie von vielen bereits erwartet ist auch der firefox insgesamt nicht einfach sicherer als der internet explorer! sondern: nur weil bisher zu wenig leute ihn genutzt hatten, gabs zu wenig hacker darunter die die schwachstellen vom browser aufdecken wollten…1000 augen sehn mehr als 100 und darum tauchen auf einmal nun auch beim firefox die ganzen sicherheitslücken auf =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *