Movielink: Filme aus dem Netz auf DVD brennen

Hollywod-Studios müssen dem Gebrauch der Software noch zustimmen

Movielink hat von Sonic Solutions eine Technologie gekauft, die es Kunden ermöglicht, aus dem Internet heruntergeladene Filme auf DVD zu brennen. Die Hollywood-Studios müssen den Einsatz aber noch genehmigen.

Bislang haben sich diese geweigert, das Brennen auf DVD zuzulassen, und ihre Filme mit DRM geschützt. Damit waren Kunden gezwungen, das Material am PC anzusehen – viele Kinofans finden dies jedoch wenig attraktiv. Nun will Sonic Solutions eine DVD-Brenn-Software bringen, die einmaliges Brennen erlaubt. Sie arbeitet ebenfalls mit DRM, um zu verhindern, dass von den gezogenen Filmen unzählige Kopien erstellt und schwarz verkauft werden.

Wann genau die Software zur Verfügung steht, ist derzeit noch nicht bekannt. In seiner Pressemitteilung hat Sonic Solutions noch nicht mitgeteilt, ob große Studios wie Warner Brothers oder Sony Pictures das Brennen der Filme auf DVD gestatten. Movielink war bislang für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

„Wir gehen davon aus, dass es einen Beschluss aller Beteiligten geben wird, der die Regeln für die sichere Konvertierung in ein mit DVD-Spielern kompatibles Format festlegt“, sagt Jim Ramo, CEO von Movielink.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Movielink: Filme aus dem Netz auf DVD brennen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *