T-Mobile stellt MDA Vario II vor

UMTS-Smartphone mit Tastatur und HSDPA

Auf der IFA-Preview zeigte T-Mobile das ab Mitte August erhältliche Smartphone MDA Vario II. Neben UMTS und HSDPA beherrscht das Quad-Band-Gerät GSM, GPRS und EDGE. Der Vario II wird, wie schon der Vorgänger, eine Qwertz-Tastatur haben, die sich seitlich herausschieben lässt.

Das Smartphone ist 11,3 mal 5,8 mal 2,2 Zentimeter groß und wiegt inklusive Batterien 176 Gramm. Im Inneren tut ein Samsung-Prozessor mit 400 MHz seinen Dienst und kann Daten auf 128 MByte ROM und im 64 MByte großen Arbeitsspeicher ablegen. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 5.0 Phone Edition zum Einsatz. Das berührungsempfindliche Display ist 2,8 Zoll groß und löst mit 240 mal 320 Pixeln auf. Es kann 65.536 Farben darstellen.

Weitere Ausstattungsmerkmale dieser Kombination aus Handy und Handheld sind eine 2-Megapixel-Kamera, WLAN (802.11b/g), Bluetooth und ein Micro-SD-Karten-Einschub. E-Mails können über POP3 oder IMAP4 eingerichtet werden, außerdem beherrscht das Gerät Microsofts E-Mail-Push-Technik. Ferner stellt T-Mobile die Zusatzsoftware Blackberry Connector zur Verfügung.

Wieviel der MDA Vario II kostet, steht auch kurz vor Marktstart noch nicht fest. Der Preis dürfte sich aber am Vorgänger orientieren und somit bei etwa 599 Euro (ohne Vertrag) liegen.

Screenshot
Das Smartphone MDA Vario II von T-Mobile.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech, T-Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu T-Mobile stellt MDA Vario II vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juli 2006 um 9:21 von Nikk

    MDA Vario II
    Das beste Handy nach vielen Versuchen mit anderen Anbietern das ich bisher hatte ist der Vario 1. Zu hoffen bleibt das es beim Vario 2 weniger Abstürze gibt. Das ist leider immer noch ein Problem. Ansonsten gibts ja beim Vario 2 nichts so viel berauschend neues. Wer braucht schon UMTS und die Kamera wird woll genau so schlecht sein wie beim Vario 1.

    • Am 25. Juli 2006 um 16:12 von ich wars ;)

      AW: MDA Vario II
      wofür man umts braucht? hallo??? vielleicht zum mail-empfang/versand (mit anlagen!) die größer als ne poppelige wap-seite sind? um dir nur mal ein beispiel zu nennen…
      die kamera-quali? wird uns die einschlägige fachpresse sicher bald mehr darüber berichten können (nach dem besuch eines messlabors)…

  • Am 14. Juli 2006 um 9:56 von paternoster

    Abstürze: selbstverständlich mit WinDoof
    WinDoof auf dem Handy: Kunden müssen verrückt sein nach den Erfahrungen der letzten Jahrzehnte. Viren, Phishing, etc. noch besser verteilt mit den neuesten hocheffizenten Kommunikationstechniken.

    • Am 25. Juli 2006 um 16:16 von ich wars ;)

      AW: Abstürze: selbstverständlich mit WinDoof
      was zum teufel hat phishing mit windows zu tun??? *g*
      es sind durch phishing schon auf linux setztende firmen zu grunde gegangen! ^^

    • Am 13. März 2007 um 18:12 von Rolf

      AW: AW: Abstürze: selbstverständlich mit WinDoof
      Welche Abstürze? Ich nehme an Sie benutzen den Vario II nicht… Wie wärs mit Fakten statt mit Vorurteilen? Wir haben seit Monaten 4 Varios im Einsatz und noch keinen "Absturz" erlebt.

  • Am 14. Juli 2006 um 10:03 von Paul

    180g zu schwer; Communicator ausgereifter+besser+leichter
    Habe nach 5 Jahren Communicator 8210 den neuen 9300. Es gibt nach fast 10 Jahren einfach nichts besseres, in jeder Hinsicht (+ Alternative 9500 f. Gadget-Freaks / wer’s braucht).

    • Am 25. Juli 2006 um 16:03 von ich wars ;)

      AW: 180g zu schwer; Communicator ausgereifter+besser+leichter
      das lies mal vernünftige fachpresse, die belehrt die eines anderen!!!

    • Am 16. August 2006 um 16:11 von wer war's ??

      AW: 180g zu schwer; Communicator ausgereifter+besser+leichter
      Habe seit ein oder zwei Jahren den 9300 und habe erhebliche Probleme mit der Synchronisation von Terminen mit Outlook. Serientermine werden regelmäßig zerschossen. Synchronisation von Mails auerhalb vom Posteingangsordner geht gar nicht. Für den Connect mit dem USB-Kabel benötigt man einen speziellen Treiber, der regelmäßig Probleme macht.
      Mit dem damaligen MDA I war ich wesentlich zufriedener.

  • Am 20. Juli 2006 um 13:40 von jetset

    Auflösung nur QVGA, niedriger als MDA Pro
    Voraussichtl. 320*240 Pixel – schon der MDA Pro hat VGA-Auflösung; warum nicht WVGA (800*480) wie das Nokia Internet Tablet; sonst ist HSDPA (1,8 MBit/s) beinahe überflüssig

    • Am 25. Juli 2006 um 16:01 von ich war's ;)

      AW: Auflösung nur QVGA, niedriger als MDA Pro
      du bist ein held! weil das ding schon so 600,- Teuro kosten wird und mit vga (oder wvga) noch teurer werden würde, die (t-mobile) das ding aber in hohen stückzahlen verkaufen will!!! und das geht nun mal nur über den (möglichst niedrigen) preis!!!

  • Am 25. Juli 2006 um 16:34 von nicht ich war's

    communicator vs vario II
    kann man gar nicht miteinander vergleichen, der vario II ist einfach die nächste generation! UMTS, kamera, speicher, etc. da zieht der communikator überall den kürzeren… auch im gewicht mit 230g (communikator)…

  • Am 8. August 2006 um 22:16 von von der telekom

    auflösung
    der vario 2 hat ein kleineres display als der pro und dann noch ne größere auflösung da siehst ja gar nix mehr drauf. erst ma überlegen bevor du so nen müll schreibst.

  • Am 27. Oktober 2006 um 20:13 von Peter Schulze

    eigentlich gut – aber …
    Eigentlich ist der VarioII ganz okay, aber zwei wesentliche Mängel, haben sich über die Vorzüge gestellt:
    1. Abstürze bei der Installation der USB-Treiber
    und
    2. eine wacklige Klapptastatur

    Während letzteres Problem nur nervt, ist das erste schwerwiegend und hat zu vielen Stunden Mehrarbeit bis hin zur totalen Neuinstallation der PC-Systeme geführt – ohne Besserung!!!
    Die Neuinstallation war – das erwies sich später – nicht nötig. Allerdings weiß ich bis heute nicht, was ich wie machen muss, um es gleich auf Anhieb zum Laufen zu bekommen, aber es hat irgendwie immer irgendwann funktioniert. Insgesamt sind die Abstürze bei 4 Systemen passiert – alle Windows XP, sowohl Home als auch Professional.
    Ich vermute, dass es mit einer Einstellung zur USB-Connectivität zu tun hat. Dabei war es egal, ob es sich um einen USB 1.1 oder 2.0 – Anschluss ging.
    Wie aber geht es nun? Ich glaube so (OHNE GARANTIE!):
    Natürlich sollte die Integration unter vollen Administrator-Rechten erfolgen und eventuelle AntiSpyware-Programme abgeschaltet werden.
    Dann sollte auf dem Vario II unter den Einstellungen -> Verbindungen -> USB zu PC die Checkbox "Erweiterte Netzwerkfuntionen…." NICHT angekreuzt werden.
    Dann wird der Vario II mit dem PC verbunden.
    Es folgt vom System die Geräteerkennung und die Treiberinstallation.
    Dann der Neustart und die erneute Anmeldung als Administrator (bzw. User mit Administrator-Rechten)
    Es startet nun ActiveSync – was ich als Administrator ja eigentlich nicht benötige – die Synchronisation mit dem Gerät (An der Stelle stürzte bisher immer das System ab) Irgendwann ging die Synchronisation ohne Absturz. Und dann auch nach dem Ummelden als normaler User.

    Noch was zum zweiten Problem: Die bereits nach 1 Monat klapprige Tastatur (sie klappte selbst in der Hosentasche auf, spätestens jedoch, wenn es auch nur zum Telefonieren in die Hand genommen wird) fixierte ich mit zwei kleinen Stücken selbstklebenden Schaumstoff (ca. 2mm dick), über den sich die Displayhälfte schiebt. Der sanfte Druck des Schaumstoffs reicht nun aus, um das unkontrollierte Aufklappen zu verhindern.

  • Am 16. März 2007 um 12:23 von Mirko

    Cooles Teil. Internet ist leider scheisse
    Meine Erfahrungen mit mda Vario I und II:

    Verwaltung kontakte und termine / Notizen usw ist echt super gelungen, volle bandbreite und wird von MS Office unterstützt mit a.sync. allerdings hab ich mir das teil gekauft wg internet mobil.

    Folgende dinge "nerven":

    Beim surfen auf seiten mit frames – fast unmöglich bei manchen sites.

    Java chat : geht nicht. :( oder ich bin zu dumm dazu, er hat da tips?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *