Sipgate bastelt an Zusatzdienst für Nokia-Handys

Problemlose VoIP-Konfiguration für Mobiltelefone E60, E61 und E70

VoIP-Provider Sipgate hat auf Anfrage von ZDNet mitgeteilt, dass ein spezieller Dienst für die Nokia-Handys E60, E61 und E70 in Arbeit ist, mit dem man die VoIP-Funktionalität der Geräte in vollem Umfang nutzen kann.

Derzeit sind mit den WLAN-fähigen Nokia-Handys lediglich ausgehende VoIP-Telefonate über eine im Internet befindliche Telefonanlage (PBXES) ohne Zusatzkosten möglich. Allerdings ist das Einrichten nicht ganz einfach, sodass zahlreiche Konfigurationstipps für die einzelnen SIP-Provider in Handy-Foren kursieren. Dieser Umweg ist nötig, da die direkte Anmeldung bei den verschiedenen SIP-Providern in der Regel nicht funktioniert. Lediglich bei Dus.net ist dies möglich.

Die von Sipgate angestrebte Lösung soll völlig ohne Konfiguration auskommen und mit allen Hotspots zuverlässig funktionieren. „Damit wird sich Sipgate von allen Mitbewerbern deutlich abheben“, ist sich Pressesprecher Wilhelm Fuchs sicher.

Nähere Details zu dem von Sipgate für die Nokia-Handys E60, E61 und E70 angepeilten Angebot sollen laut Fuchs bekannt gegeben werden, „wenn der neue Service innerhalb der kommenden Wochen fertig ist.“

Nokia E70
Für die Business-Handys Nokia E60, E61 und E70 mit VoIP- und WLAN-Support will Sipgate einen speziellen Dienst einrichten, durch den man die VoIP-Funktion der Geräte im vollen Umfang nutzen kann.

Themenseiten: Nokia, Sipgate, Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Sipgate bastelt an Zusatzdienst für Nokia-Handys

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. August 2007 um 20:34 von Dieter Schmiedel

    Sipgate
    Wunderbar, aber das schöne an diesen Artikeln ist, dass es meist nur bei Ankündigungen bleibt, und dann hört man nichts mehr. Oder ist inzwischen etwas geschehen? Nein..leider..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *