Microsoft bringt Tastatur für Windows Vista

Unternehmen will seiner Hardwaresparte wieder mehr Gewicht geben

Die Hardwaresparte von Microsoft hat sich zurückgemeldet und in einem kürzlich veröffentlichten Flash-Teaser eine neue Tastatur angekündigt. Das „Ultimate Keyboard“ genannte Produkt soll speziell für Windows Vista konzipiert sein, jedoch auch problemlos mit der Vorgänger-Software auskommen.

Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Maus und Keyboard, deren Besonderheit darin liegen soll, dass sie eine Reichweite von bis zu zehn Metern aufweist und sowohl Maus wie Tastatur wieder aufladbar sind.

Die einzelnen Tasten sind beleuchtet, wobei sich die Helligkeit automatisch an das Umgebungslicht anpasst. Zudem erkennt ein Bewegungssensor, ob sich eine Person in der Nähe befindet, und aktiviert die Hintergrundbeleuchtung, sobald man sich dem Gerät nähert.

Vom Design her präsentiert sich das Ultimate Keyboard in den Farben silber und schwarz, ist flach und weist Aluminiumeinsätze auf. Die Maus hält per Bluetooth Kontakt zur Tastatur. Das Tastaturfeld ist leicht gekrümmt. Einige Zusatztasten sollen die Bedienung von Vista vereinfachen. Neben zwei leuchtenden Windows-Buttons sind Tasten zur Mediensteuerung vorhanden. An der linken oberen Seite befinden sich zwei Mausersatzknöpfe, das dazugehörige Steuerkreuz ist auf der rechten Seite angebracht.

Mit technischen Details hält sich Microsoft noch zurück. „Beim Design wird sich nicht mehr allzu viel ändern, jedoch werden einige Funktionen noch dazu kommen“, sagt Sascha Mieht, Microsoft-Marketingmanager für Consumer Products. Der Erscheinungstermin werde sich am Starttermin von Vista orientieren. Preislich werde das Set im oberen Segment angesiedelt sein.

Aus der Redmonder Hardware-Abteilung ist im Laufe des Jahres noch mehr zu erwarten. Wie schon im Dezember angekündigt wurde, will sich der Konzern wieder verstärkt auf das Hardwaregeschäft konzentrieren. „Vor allem durch das Zusammenwachsen von Konsole und PC wird es bei den Eingabeelementen Überschneidungen geben. Die Peripheriegeräte der Xbox 360 werden auch am PC nutzbar sein. Es tut sich derzeit viel in diesem Bereich, und wir haben uns einiges überlegt“, so Mieht.

Tastatur für Windows Vista: Microsoft Ultimate Keyboard. (Bild: Microsoft)

Themenseiten: Hardware, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

15 Kommentare zu Microsoft bringt Tastatur für Windows Vista

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Juli 2006 um 18:47 von ich

    endlich!
    habe mich schon gefragt, wann denn endlich mal einer der großen hersteller(microsoft, cherry, logitech) eine beleuchtete tastatur rausbringt. zur zeit sind diese ja nur bei billiganbietern im angebot. dabei ist die beleuchtung ein wirklich sinnvolles(und schönes) feature.

    • Am 4. Juli 2006 um 22:19 von Tomtom

      AW: endlich!
      Ich finde auch, dass sie garnicht mal soo schlecht aussieht (obwohl es Microsoft ist).
      Billiganbieter (Sharkoon) wg. Beleuchtung, da muss ich wiedersprechen. Hab die Luminous, aber die ist echt nicht schlecht. Gut sowas kommt nicht ganz an die großen ran, aber immerhin.

      Gruß

  • Am 4. Juli 2006 um 22:53 von Besserwisser

    Wir stehen auf Logidreck und Zboard
    und glotzen nebenbei WM! Nei nei, diese M§-Eingabegeräte sind – pardon – für den "Arsch"! Einfach. weil sie in VISTA und Co. "verliebt sind" und nicht interessante Programme unterstützen! Dabei soll ja das "Arbeiten" mit den Anwendungen optimiert werden!

    • Am 5. Juli 2006 um 0:24 von ???

      AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      Für Dich ist es wohl besser, wenn die Menschheit wieder zum Rauchzeichen zurückkehrt. Denn dann müssen die Menschen diesen megageballten Schwachsinn nicht mehr ertragen.

      Verabschiede dich bitte auch diesem Forum, dann muss keiner mehr diesen Schrott lesen.
      Es ekelt mich einfach nur noch an, was von deiner Seite hier veröffentlicht wird. Da geben Leser einen vernünftigen Kommentar ab und du schreibst hier diesen Müll.

      Man könnte eigentlich noch extremer in der Wortwahl werden, aber es reicht einfach nur noch. Und da bin ich definitiv nicht der einzige.

    • Am 5. Juli 2006 um 8:20 von Besserwisser

      AW: AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      Natürlich biste nicht allein – Du "Fragezeichen ???"! Du und Rolf, ihr beiden M$-Außendienstmitarbeiter gebt IMMER kontra, wenn hier im Forum auch nur jemand was Positives zu Apple, Linux und Co. sagt, nicht nur bei mir! Und Ihr M$-Außendienstmitarbeiter seit dann immer "sehr beleidigt" und beleidigend (und weil ich Euch so leicht provozieren kann, ihr M$-Außendienstmitarbeiter, mache ich das auch! Ist doch klar, was M$ mit diesem Board beabsichtigt! Sie wollen damit VISTA die MARKTMACHT ebnen (mit was gutem, endlich ein vernünftiges Dateisystem, dass nicht mehr das WinXYZ unterstützt beim Abstürzen, haben die ja nicht auf die Reihe bekommen, offenbar gehen die guten Leute alle zu GOOGLE oder machen sich selbständig)! Und es geht nur um Vista! Da finden ich und mein Filius dann eben Produkte, die für vielbenutzte Programme und Spiele optimiert sind, besser(wisser)!

    • Am 5. Juli 2006 um 9:50 von Rolf Wahrmann

      AW: AW: AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      Ich wurde gerufen? :) Also, lieber "Besserwisser", sobald Dein Name irgendwo steht, wird’s lustig. Er steht für einen Menschen, der wahrscheinlich vor lauter Scheuklappen-Denken und Intoleranz kaum Freunde hat und es einfach nicht lassen kann, Öl ins Feuer zu gießen. In ein Feuer, dass so überhaupt nicht brennt. In Deinen Wahnvorstellungen existiert dieses Feuer aber, genau wie die Illuminatoren existieren und wir alle von Geheimgesellschaften beherrscht werden. Heißt Du zufällig mit Nachnahmen "Van Helsing"? Es würde mich nicht wundern. Falls nicht, bist Du einfach ein armer Wicht der sich hier in den Foren profilieren will, möchte, muß.

      Deine Aussage toppt mal wieder Deine vorherigen Aussagen, es fehlt eigentlich nur noch: "Die Tastatur ist total buggy" und "Die funkt nach Hause". Da Du so gegen Microsoft bist: Empfängst Du Harz IV, gehst Montags auf Demo’s? Bist Du vielleicht einfach neidisch auf den Erfolg von Microsoft? Und falls Du nicht Harz IV bist: geh bitte zu Deinem Arbeitgeber und sag ihm, dass Du ab sofort nicht mehr für den Kapitalismus zur Verfügung stehst. Du arbeitest ab sofort für 0 EUR. Und wenn er Dir trotzdem Geld bezahlen möchte, geh zum Betriebsrat. Aber Vorsicht: Der hat vielleicht den Internet-Explorer auf seinem Rechner, also kein Linux. Es kann somit alles übertragen werden, die Illuminatoren sind überall …

      So, jetzt habe ich wichtigeres zu tun als mich mit Dir zu beschäftigen. Ungefähr alles ist wichtiger als Du: Eine Buchvorlesung von Hera Lind, Italien bejubeln …

    • Am 5. Juli 2006 um 10:38 von Besserwisser

      AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      Also, 1. es ist schon Hartz VI – nicht IV! 2. koche ich gerade "eine große Kanne Tee", für meine Mitarbeiter, die im Keller hart für mich schuften, auf lauter Linux-Alt-PCs. Das sind illegale Inder und Pakistanis, die sich hier herumtreiben, für "ihr Wohnrecht im Keller" und etwas Reis und Tee bei mir ihr Auskommen fristen. Die hacken Warez-Software zusammen, die ich dann auf meinen Tonga (.to)-Servern betreibe… und für die kaufe ich doch wohl keine VISTA-Tastatur!

    • Am 6. Juli 2006 um 8:17 von besser klug als Besserwisser

      AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      Welche Programme sollen Tastaturen denn unterstützen? Schon mitbekommen? Es gibt auch progrmmierbare Tastaturen. Ja, sogar von MS. Aber die sind ja blöd, weil sie von MS kommen :-)

      Ach Junde, geh doch Deine Inder ärgern.
      Ach, und nimm Deinen Kumpel hier aus dem Forum gleich mit. Der hat auch einiges nicht verstanden. Vielleicht einer Deiner Inder? :-)

      Wie sagt man im heise Forum so passend? Troll Dich!

    • Am 6. Juli 2006 um 12:45 von Besserwisser

      AW: AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      *** Welche Programme sollen Tastaturen denn unterstützen? Schon mitbekommen? Es gibt auch progrmmierbare Tastaturen. ***

      http://www.logitech.com/index.cfm/products/productlist/DE/DE,crid=2157

      http://www.zboard.com/de/

      Gehe jetzt Inder "füttern". Den Greeblock kenne ich nicht persönlich, offenbar noch andere hier, die keine "abgeschlafften" MS-Knöpfchendrücker-Admins sind, und jeden "User" in der Firma/Konzern, der "Sonderwünsche" hat, nicht den Einheitsbrei von MS mitmachen will, als sozial Inkometenten abstrafen, nur um damit ihre eigene "IT-Inkompetenz" zu überdecken…

  • Am 5. Juli 2006 um 11:27 von greenblock

    RE:AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
    Also wenn mensch sich so köstlich amüsieren darf wie hier bei euch, muss ich doch auch ein Wort dazu sagen:
    Einer schabloniert Menschen nach dem Kriterium, ob er Hartz-Geld bezieht(„Bist du Hartz?’….)
    Der nächste eilt heran und verteidigt mit Microsoft den Kapitalismus(MS=Kapitalismus?…)
    Aber als faktischer, d.h. sich hier in diesem Forum so gebärdender “MS-Aussendienstmitarbeiter“ muss mensch halt seine Rolle spielen!
    Der einzig vernünftige ist wohl in diesem Thread der ‚Besserwisser‘, der leider das Pech hat, dass sein Humor bei unsren ‚Wertverwertungsfanatikern’auf glattes Unverständnis stösst!!Take that easy!!!
    Macht mal schön so weiter!!!
    VIVA ITALIA!
    greenblock

    • Am 5. Juli 2006 um 13:58 von besserleben ohne besserwisser

      AW: RE:AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      Der Hartz-Satz war tatsächlich ein Fehlgriff. Und Microsoft ist tatsächlich ein krass agierendes Unternehmen. Und reiner Kapitalismus ist bekanntlich geneigt dazu, unsozial zu sein. Und Menschen benötigen in einer Gesellschaft soziale Komponenten, da sie sonst abstrakt oder direkt in Lebensgefahr geraten. Alles richtig.
      Auch richtig ist aber, das Besserwisser ein erbärmliches Wesen ist und es geschafft hat, dass ich als kommunikativer und offener Mensch ihn nicht mal kennenlernen wollen würde. Er ist das, was man einen Quertreiber nennt. Er ist das, was die sozialen Annäherungsversuche anderer konsequent zunichte macht. Er ist der, der eine Gruppe durch seine Provokationen zum Zerbrechen bringt. Und er ist das, was ich für ein Übel halte, mit dem man im Leben unter vielen Gesichtern immer wieder konfrontiert wird. Existenzen wie seine sind der Grund, warum Foren existieren, denn würde er nicht sein Geschwätz ablassen, gäbe es nur langweile Artikel zu lesen. Moment, ich vergaß die echten Knowledge-Foren: in diesen werden Menschen wie er Trolle genannt und gesperrt – worauf sie sich unter anderer IP wieder einloggen und weiter spammen.

      Dass Mac OS (abstrakt gesehen) das beste, weil einfachste System derzeit ist, steht für viele Menschen außer Frage. Das Windows für viele die einzige Lösung am Arbeitsplatz und zuhause ist (OEM…), kann von manchem von mir aus bedauert werden. Das Windows nicht weniges in der Computerwelt ermöglicht hat, steht aber auch außer Frage.
      Linux ist hier außer Konkurrenz. Wer es benutzt, tut dies, weil es in seiner speziellen Branche (Serverbetrieb…) sinnvoll ist, oder weil er zuviel Zeit hat in seinem Leben. Nicht jeder kauft sich eine Spülmaschine dafür, dass er vor dem Reinstellen eines neuartigen Tellers das Spülprogramm eine Stunde lang neu kompilieren muss. Dafür braucht man viel Zeit und Freude am Basteln.

    • Am 5. Juli 2006 um 14:43 von Besserwisser

      AW: AW: RE:AW: Wir stehen auf Logidreck und Zboard
      1. Wohl "Projektmanager", der im Seminar "gelernt" hat eine Gruppe zu führen und "soziale Kompetenz" auszustrahlen?
      2. Und da gibt es ein Problem für Dich. Offenbar Generation 50plus… Denn wie heist der uralte Computerspruch: Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit… Schau Dir mal die Wachstumsraten bei z.B. Red Had an, 40%, das interessiert mich schon beruflich!
      3. Deine Arbeitskollegen, ??? und Rolf Wahrmann, die haben mit den Beleidigungen angefangen, mich sogar mal hier im Forum Besserwisser-Arschloch tituliert… das ist aber gar nicht nett… (ich revangiere mich halt mit meinem Geschreibsel, indem ich bei denen "einen hohen Blutdruck erzeuge..)
      4. Und wenn auch dieses ZDNET sozusagen häufig eine MS-Productplacement-Plattform darstellt, dann freu Dich doch mal über so engagierte Besserwisser, die das mehr oder weniger versteckte Werben in diesem "Informationsblatt" an die richtige Stelle rückt!
      5. Wer oder was oder wieviele Freunde ich habe, "welche soziale Akzeptanz" – das geht Euch gar nichts an. Zumindest meine Inder und Pakistanis freuen sich über das Huhn im Reis, dass es zum Wochenende gibt. Und ich bin nicht so fies wie manch anderer Chef, der Inder zu sich nach Hause einläd, beköstigt, behauptet, das Geschnetzelte ist Huhn, sieht nur so aus wie Schwein, so dass der Inder wieder "trocken Reis" essen muß. Das habe ich schon echt erlebt!
      6. So, jetzt könnt ihr ja dann wieder zur Arbeit, "soziale Kompetenz" ausstrahlen, bis Ihr im Dunklen glüht!

  • Am 21. Februar 2007 um 15:16 von klaus

    Vista Tastatur
    Ich wollte eigentlich eine Info über die Tastatur haben — was lese ich nur dumme Streitereien die mit dem Artikel nichts zu tun haben

    • Am 15. April 2007 um 18:35 von Hugo

      AW: Vista Tastatur
      Also meiner Meinung nach ist es wirklich schwer etwas gutes über diese Tastatur zu sagen, klar sie leuchtet und sieht gut aus, aber nur schon dass das numpad fehlt (dieser Teil rechts auf der Tastatur auf dem man so bequem Zahlen eingeben kann) sagt ja schon alles. Und dies sage ich nicht weil sie vom M$ kommt, ich arbeite gerade mit einer M$ Bluetooth Tastatur und bin damit recht zufrieden.

  • Am 7. September 2007 um 8:26 von David

    Vist und XP
    Ich persönlich benutze noch Windows XP und werde auch versuchen nicht umzusteigen. Dan muss ich halt auf manche Spielereien verzichten, aber wegen Computer Spiele braucht man ja wirklich kein neues Betriebssystem oder anderem schwachsinn das Geld ist mir zu schade dafür. Kaum ist XP ausgereift kommen merkwürdigerweise neue System Fehler mit diesem angeblich Ausgereiften Betriebssystem auf dem Markt. Das kenn ich doch von XP- aber um wirklich als Kunde dagegen vorgehen zu können Kauft man halt nicht dieses Produkt. Ich brauch Vista nicht!!!
    Und außerdem funkt mein XP System immer noch. Deswegen verstehe ich diese Zeitaufwendige Diskussion, nicht. Ich kenn sogar Leute die noch Windows 98 benutzen und zufrieden damit sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *