Schadcode für Apple-Sicherheitslücke aufgetaucht

Anwender sollten Patch von gestern dringend installieren

Für eine Sicherheitslücke in der launchd-Komponente von Apples Mac OS X ist jetzt Beispielcode für einen Exploit aufgetaucht. Dadurch erhöht sich das Risiko für einen realen Angriff.

Erst gestern hat Apple Updates für insgesamt fünf Sicherheitslücken in Mac OS X veröffentlicht. Auch die besagte Schwachstelle in der launchd-Komponente wurde beseitigt.

„Angreifer könnten diese Schwachstelle ausnutzen, um Code mit erweiterten Rechten auszuführen“, warnen die Security-Spezialisten von Symantec. Nutzer sollten die Updates deshalb schnellstmöglich aufspielen.

Themenseiten: Apple, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Schadcode für Apple-Sicherheitslücke aufgetaucht

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Juli 2006 um 13:58 von ???

    Apple ist doch sicher????
    Oder doch nicht????
    Ach ja, Apple OS und Linux sind sicher, da gibt es keine Lücken – es ist ja nur Microsoft, die schlecht sind.

    • Am 1. Juli 2006 um 15:12 von Gordito

      AW: Apple ist doch sicher????
      Was für einqualifizierter Kommentar. Kein System dürfte 100%- tig sicher sein. Das hat auch nie jemand behauptet. Im Vergleich zu MS sind Linux und Macs aber Trutzburgen, da kannst Du sicher sein. Hast Du mal darauf geachtet, von wem solche Meldungen kommen? McAffee, Symantec… Ganz uneigennützig natürlich…
      Bisher gab es nur Meldungen darüber, daß es möglich ist. Warten wir doch mal ab, wann es denn wirklich passiert…

    • Am 1. Juli 2006 um 19:05 von Tobi

      AW: Apple ist doch sicher????
      Microsoft Windows hat ja auch ein Monopol, klar, das da nicht viel erneuert wird. Das war beim Trabi ja auch so. Windows hat mehr Lücken und Löcher als ein schweizer Käse

    • Am 1. Juli 2006 um 23:06 von floe

      AW: Apple ist doch sicher????
      nur wer dumm ist behauptet diesen murks.

      nur wenn es dich interesieren sollte. mac os und linux sind für wahr wesentlich sicherer als windows.

    • Am 2. Juli 2006 um 23:09 von Rolf Wahrmann

      AW: AW: Apple ist doch sicher????
      > nur wer dumm ist behauptet diesen murks.
      > nur wenn es dich interesieren sollte.
      > mac os und linux sind für wahr wesentlich sicherer als windows.

      Du hast Recht und gibst Dir gleichzeitig selbst die Antwort auf Deine Aussage: "nur wer dumm ist behauptet diesen murks.".

  • Am 2. Juli 2006 um 10:47 von Thomas Kemmer

    Schlecht bzw. gar nicht recherchiert
    Symantec berichtet einen Tag nach dem Update Mac OS X 10.4.7 vom Trojaner "OSX.Exploit.Launchd".
    Das Problem ist nur, dass es diesen Schadcode gar nicht gibt und nie gab. Symantec erfindet hier Trojaner zu gepatchten Sicherheitslücken – und verschweigt zudem, dass 10.4.7 das potentielle Sicherleck schließt und gibt stattdessen krude Tipps zum Patch.
    Liebe Leute von ZDNet: bitte in Zukunft nicht jede wilde Meldung von Symantec unrecherchiert nachplappern!

    • Am 2. Juli 2006 um 13:23 von Besserwisser

      AW: Schlecht bzw. gar nicht recherchiert
      Für mich sieht es seit geraumer Zeit auch so aus, als wenn ZDNET nur "reißerische" Meldungen von Symantech, HP, Dell, Apple, M$, und etlichen "Größen der IT nachplappert" und keineswegs hinterfragt – zumal noch kurz und damit häufig unvollständig wiedergibt. Dadurch fehlt auch der Blick in den Zusammenhang…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *