Man kann sich in all dem Getöse um Mobiltelefone mit Megapixel-Kameras, Musikabspielmöglichkeiten und anderem leicht verlieren. Letztendlich ist es aber möglich einiges an Geld zu sparen, wenn klar ist, dass einige Handy-Funktionen kaum benutzen werden und es einem nichts ausmacht weniger Geld für weniger Funktionen zu bezahlen. Zum Glück gibt es auch in den preisgünstigeren Lagen des Mobiltelefonangebots kleine Schmuckstücke wie das Nokia 6020.

Design

Bei den Einsteiger- und Mittelklasse-Modellen scheint Nokia mit dem geradlinigen und dennoch klassischen Design des 6020 genau ins Schwarze getroffen zu haben. Das größtenteils silberfarbene Gehäuse des Testgeräts sieht mit seiner weißen Lackumrahmung sehr ansprechend aus. Mit einem Gewicht von 90 Gramm und Abmessungen von 106 mal 44 mal 20 Millimetern liegt es perfekt in der Hand und die Verarbeitung ist außerordentlich gut.

Auch das Tastenfeld ist hervorragend. Jede der in angemessenem Abstand voneinander platzierten Tasten mit blauer Hintergrundbeleuchtung ist leicht konturiert und reagiert auf Druck höchst zufrieden stellend. Der zentral gelegene Joystick ist jedoch ein wenig schwergängig. Wenig überzeugend ist auch die Ein-/Austaste, die sich an den Ecken seltsam biegt, obwohl sie sich über die gesamte Oberkante des Geräts erstreckt. Das 128 mal 128 Pixel große 65.000-Farben-Display ist die Standardausstattung für ein Modell aus der 40er-Serie von Nokia. Man kann die Oberfläche durch vorinstallierte Motive oder eigene Hintergrundbilder individuell gestalten.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Klassisches Handy zum günstigen Preis: Nokia 6020

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *