HP restrukturiert sich

Abteilung Global Operations soll in drei anderen Bereichen aufgehen

Im Rahmen des im vergangenen Jahr bekannt gegebenen Restrukturierungsplans will Hewlett-Packard seine Abteilung Global Operations auflösen. Die dort angesiedelten Aufgaben Logistik und Beschaffung sollen von drei anderen Bereichen übernommen werden.

HP-Chef Mark Hurd will im Rahmen der letzten Juli angekündigten Umstrukturierung rund 14.500 Arbeitsplätze streichen und dadurch jährlich 1,9 Milliarden Dollar einsparen. Die Auflösung der Abteilung Global Operations werde bei der Erreichung dieser Ziele helfen.

Kevin O’Marah, Senior Vice President bei AMR Research, schrieb in seinem Blog, dass der Schritt die Bindungen zwischen den Geschäftsbereichen erhöhen werde. Wenn alles richtig umgesetzt wird, könnte sich dies in höheren Margen niederschlagen.

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP restrukturiert sich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *