Yahoo erweitert seinen Messenger um Plugins

Plattform ist offen für Entwickler

Yahoo hat eine neue englische Beta-Version seiner Instant-Messaging-Software vorgestellt, die um verschiedene Plugins ergänzt wurde. Die Plattform ist auch für Entwickler offen.

Die Plugins ermöglichen den direkten Zugriff auf Online-Angebote von Yahoo und Drittherstellern. Amazon bietet beispielsweise einen Wunschzettel, der mit Freunden und Verwandten geteilt werden kann. Ebay zeigt aktuelle laufende Auktionen.

Bereits voreingestellte Plugins sind Yahoo 360, Yahoo Musik, Yahoo Finanzen sowie Amazon.com und Ebay. Yahoo hat die APIs der Software geöffnet. Auf dieser Basis können Entwickler von Drittanbietern weitere Plugins schreiben.

Themenseiten: Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo erweitert seinen Messenger um Plugins

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *