Linksys präsentiert schnurlose IP-Webcam

Ferngesteuerte Aufnahmen und Kameraschwenks sind möglich

Linksys hat mit der WVC200 eine schnurlose Webcam mit Audiofunktion angekündigt. Das Modell soll ab kommenden Monat für 299 Euro verfügbar sein. Die neue Internet-Kamera ist mit „Pan-Tilt-Zoom“ (PTZ) ausgestattet. Das Gerät kann also via Web geschwenkt und geneigt werden, auch ein Zoom ist möglich – allerdings handelt es sich dabei nicht um einen optischen, sondern nur um einen Digitalzoom.

Im Gegensatz zu über den PC angeschlossenen Webcams verfügt das Linksys-Gerät über eine eigene IP-Adresse. „Folglich kann sie zur Nutzung in ein bestehendes Ethernet- oder WLAN-Netzwerk eingebunden werden“, so der Hersteller. Auf dem LC-Display der Kameravorderseite wird die jeweilige IP-Adresse angezeigt. Somit können mehrere Kameras im Netzwerk einfacher verwaltet werden.

Die Aufnahmefunktion kann laut dem Hersteller entweder durch einen Bewegungsmelder, manuell oder automatisch nach Terminvorgabe gestartet werden. Abgespielt werden die Aufnahmen mit dem Windows Media Player, ohne dass eine zusätzliche Abspielsoftware benötigt wird.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Linksys präsentiert schnurlose IP-Webcam

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Juli 2006 um 17:18 von Sam

    Auch mit einem MAC möglich?
    Diese Idee finde ich ganz ausgezeichnet! In meinem Fall eine super Überwachnungsanlage und sogar als Dogsitter einsetzbar.
    Nur eine Frage: Geht das alles auch mit einem Mac oder gibt es dann Schwierigkeiten mit dem Router / Kofiguration / Abspielen / Aufnehmen etc.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *