FTP-Datei-Uploads mit PHP-Protokollen

In diesem kurzen Tutorial geht es um den Upload von Dateien über FTP, dabei wird das PHP-FTP-Protokoll für einen zweistufigen Upload verwendet: vom lokalen Speichermedium auf einen Webserver und von dort auf einen FTP-Server.

Unter PHP gibt es immer mehr als nur einen Weg, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Das gilt auch für den Upload von Dateien. Natürlich ist es möglich den traditionellen Weg über einen HTTP-Datei-Upload zu beschreiten und die Datei direkt auf den Webserver zu schicken. Man kann sich aber auch zu einer etwas exotischeren Variante entschließen und den Upload mittels FTP-Protokoll in zwei Schritten durchführen: vom lokalen Speichermedium auf einen Webserver und von dort auf einen FTP-Server.

PHP unterstützt von Haus aus beide Upload-Verfahren, der Nutzer kann entscheiden, welches angesichts der Design-Anforderungen seiner Anwendung des bessere ist. Das Übertragen von Dateien mittels der FTP-Funktionen von PHP geht fast genauso vor sich, wie das Überspielen mit einem herkömmlichen FTP-Client – sogar die Bezeichnungen der Funktionen ähneln den bekannten FTP-Befehlen.

Es wurden schon ganze Abhandlungen über HTTP-Datei-Uploads geschrieben, deshalb geht es in dieser kurzen Anleitung stattdessen um Uploads per FTP (im folgenden Beispiel sind allerdings beide Verfahren enthalten). Die Anleitung setzt das Vorhandensein einer betriebsbereiten PHP/Apache-Installation voraus, bei der sowohl der HTTP-Datei-Upload als auch die FTP-Funktionen aktiviert sind.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, PHP, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FTP-Datei-Uploads mit PHP-Protokollen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *