Activesync geht in Rente: Vista kommt mit Mobile Device Center

Microsoft hat erweiterte Version nachgeliefert

Windows Vista soll über ein neues Synchronisationstool für den Abgleich von Daten mit Windows-Mobile-basierten Endgeräten verfügen. Microsoft hat die Software jetzt für die Beta 2 nachgereicht. Das bislang bekannte Activesync wird damit in Rente geschickt.

Das Windows Mobile Device Center ermöglicht die Synchronisation von Outlook-Elementen, Mediendateien (unter Zuhilfenahme des Media Player 11) und Onenote-Notizen. Außerdem bietet es eine Oberfläche für den Zugriff auf die Daten des angeschlossenen Geräts.

Die Installation auf der deutschsprachigen Beta 2 von Windows Vista gelingt aber noch nicht. Es erscheint eine nicht zutreffende Fehlermeldung, man habe das Update übersprungen. Auf englischen Betas ist die Software offenbar lauffähig.

Windows Mobile Device Center: Die Einrichtung der neuen Software wurde unter der deutschsprachigen Beta 2 mit einer Fehlermeldung abgebrochen. (Bild: ZDNet)

Themenseiten: Microsoft, Software, Telekommunikation, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Activesync geht in Rente: Vista kommt mit Mobile Device Center

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Juni 2006 um 9:22 von Tommy

    Vista
    Ich kann jedem nur empfehlen das gute alte XP zu behalten.
    Bei Kauf eines neuen PC’s in der nahen Zukunft wenn Vista dabei ist:
    Löschen und XP wieder drauf.

    Vista ist das totale Kontrollsystem.
    Nicht nur was DRM angeht.

    Das was Vista enthalten wird, kann man jetzt schon als Freeware im Netz finden.

    Und nur für die Grafikorgie lohnt sich Vista eh nicht ;)

    • Am 23. Juni 2006 um 10:47 von fresch_heit

      AW: Vista
      ja super – danke für deinen tipp

      und danke nochma ldass du auch alles mit beispiele belegst.

      du kennst den spruch …wenn man keine ahnung hat – einfach mal die…..

      drm is eine sache – dazu kann ich noch nix sagen weil ich vista in bezug auf drm noch nich angeschaut hab.

      aber wenns um sicherheit usw. geht würd ichs für normale user vorziehen – es ist definitiv sicherer!

      gut xp bekommt man auch sicher, aber nur wenn man sich auskennt – und genau da liegt für die meisten user das prob.

      es ist halt nich jeder sys-admin – und dass ist gut so *g* sonst könnt ich davon nich leben ;)

      du hast also lieber viele "unsichere" rechner im netz statt sichere… dann leite ich dir gern mal unsere ganzen spam-mails weiter die von solchen zombie-rechnern kommen ;)

      du schaust zu sehr aufs detail…
      ich hab beides laufen + linux …jedes system hat seine stärken.

      und für "normale user" wird vista mehr bringen als xp.

      denk mal drüber nach.

      und hey glaubst du im ernst das sich drm nich aushebeln lassen wird?
      und wo wir grad dabei sind – dann schau dir doch auch mal den hd-tv bzw dvd-nachfolger an… da wird sowas auf die spitze getrieben.

      und wenn ich drm umgehen will kann ich dafür auch n anderes system booten.

      vmware- und virtual gibts doch kostenlos wo is das prob?

      mfg fresch_heit

  • Am 6. Juli 2006 um 15:21 von Thomas Kuper

    Windows Mobile Device Center
    Die deutsche Version ist seit dem 06.07. verfügbar.
    Über Windows-update
    Funktioniert aber erst ab Windows Mobile 2003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *